Newsticker

Corona-Neuinfektionen mit 23.449 Fällen leicht über Vorwochenniveau
  1. Startseite
  2. Lokales (Aichach)
  3. Lokalsport
  4. Nachwuchs: Tore satt zum Jahresende

Jugendfußball

22.11.2017

Nachwuchs: Tore satt zum Jahresende

Der zweifache Torschütze und Ecknacher Kapitän Timo Burgstaller versenkte hier beim 4:1-Sieg geegn Mering einen Eckball direkt.
2 Bilder
Der zweifache Torschütze und Ecknacher Kapitän Timo Burgstaller versenkte hier beim 4:1-Sieg geegn Mering einen Eckball direkt.
Bild: Hans Eberle

Einen wichtigen Sieg fährt die Ecknacher U-19 ein und bleibt an der Spitze der Kreisliga. Auch Hollenbach/Petersdorf erfolgreich.

Die Aindlinger U19 verpasst den Dreier, während Ecknach das Spitzenspiel gegen Mering gewinnt.

TSV Aindling

A-Junioren Mit 2:2 endete die Begegnung gegen den FC Kempten. In der Anfangsphase spielte sich alles im Mittelfeld ab, keine Mannschaft konnte sich entscheidend durchsetzen. Der TSV kam nur sehr schwer ins Spiel, zu viele Abspielfehler, kein energisches Zweikampfverhalten, kein großer Willen dieses Spiel für sich zu entscheiden – das war das Bild in der ersten Halbzeit. In Führung gingen die Gäste in der 25. Minute. Jetzt wurde die Verunsicherung noch größer. Trotzdem gelang der Ausgleich. Ein Traumpass durch die Schnittstelle von Emanuel Zach auf Noah Baum und dieser verwandelte eiskalt zum 1:1. Drei Minuten später die erneute Führung für die Gäste. Einen Freistoß verwandelten die Gäste direkt. Nach der Pause stand eine andere Aindlinger Mannschaft auf dem Feld. Der TSV ging jetzt energisch in die Zweikämpfe, suchte den direkten Weg zum Tor und hätte sich mehr Tore verdient gehabt, als den Ausgleich. Philipp Mauritz setzte sich in der 56. Minute rechts durch, doch seine Vorlage landete beim Gegner. Drei Minuten später folgte der längst überfällige Ausgleich. Baum bediente vom Mittelkreis aus Sascha Mayer auf der linken Außenbahn. Dieser setzte sich gegen seinen Gegenspieler durch, zog energisch in den Strafraum ein und traf mit rechts zum 2:2. Danach hätte der TSV noch nachlegen können, aber die Chancen blieben ungenutzt. So blieb es letztendlich gerechten Unentschieden. (tom)

VfL Ecknach

A-Junioren Im Spitzenspiel der Kreisliga konnten die Ecknacher ihre Tabellenführung mit einem 4:1-Sieg gegen den Drittplatzierten SV Mering verteidigen und den Abstand ausbauen. Beide Teams tasteten sich zunächst ab und waren auf Ordnung bedacht. Mit der Zeit investierten die Heimischen etwas mehr und so kam man in 17. Minute nach einer Ecke zu einer ersten Möglichkeit durch Torjäger Tobias Juscak. In der 32. Minute die Führung für den VfL. Kapitän Timo Burgstaller versenkte einen Eckball direkt im Meringer Gehäuse. Der Führungstreffer leitete die stärkste Phase der Meringer ein und so konnte sich das VfL-Team bei Torwart Baris Özkan bedanken, dass man nicht mit einem Rückstand in die Pause ging. Nur bei einem etwas fragwürdigen Elfmeter musste er sich geschlagen geben. In der zweiten Hälfte nahm das Spiel noch mehr Fahrt auf, nachdem sich die Gäste mit einem Punkt nicht begnügen wollten. Dadurch eröffneten sich für die Gastgeber die nötigen Räume, die sie mit ihrem schnellen Umschaltspiel in weitere Tore ummünzten. Burgstaller mit seinem zweiten Treffer, der erst 15-jährige Joao Viera Picado und Lukas Huck sorgten letztendlich für einen verdienten, aber sicherlich etwas zu hohen Sieg. Im letzten Spiel vor der Winterpause tritt die Ecknacher A-Jugend am Freitag um 18.30 Uhr beim TSV Friedberg an.

D-Junioren Mit einem 2:1-Sieg gegen den Tabellenführer aus Brunnen/Berg im Gau konnte der VfL den Anschluss zur Spitze herstellen und liegt nur noch einen Punkt hinter dem Tabellenführer auf Rang zwei. Odin del Olmo gelang in der 15. Spielminute das 1:0. Niklas Altmann war nach einem Missverständnis zwischen Torwart und Verteidiger des Gegners zur Stelle und erzielte das 2:0 in der 48. Spielminute. Der Anschlusstreffer fiel mit dem Schlusspfiff und stellte nur noch Ergebniskosmetik dar. (ebe)

SG Hollenbach/Petersdorf

A-Junioren Eigentlich schon zur Halbzeit hätte Schiedsrichter Manfred Braun die A-Juniorenpartie zwischen der SG Hollenbach/Petersdorf und der JFG Schmuttertal abpfeifen können, denn zu diesem Zeitpunkt stand der 4:1-Sieg für die Hausherren bereits fest. Patrick Högg (8./21.) und dazwischen Marco Buchner (14.) hatte die Truppe von Trainer Marco Richter schnell mit 3:0 in Führung gebracht. Schmuttertal verkürzte daraufhin zwar auf 1:3 (28.), doch fast mit dem Pausenpfiff stellte Vitus Reich den alten Abstand her. Damit haben die SGler den neunten Tabellenplatz in der Kreisliga Augsburg gefestigt und das Punktepolster zu den Abstiegsrängen ausgeweitet.

B-Junioren Nur knapp am zweiten Punktgewinn schrammten die B-Junioren beim TSV Rain II vorbei, wo sie sich auf Kunstrasen mit 0:1 geschlagen geben mussten. Bereits in der elften Minute erzielten die über weite Strecken überlegenen Platzherren den Siegtreffer. Weil Rain einige gute Möglichkeiten ausließ und SG-Keeper Philipp Kucharek eine Doppelchance vereitelte, blieb es spannend. Pech hatte dabei SG-Spieler Dominic Eichner, der aus kürzester Entfernung nur die Querlatte traf. (mika)

TSV Kühbach

C-Junioren Einen hart umkämpften aber nicht unverdienten 1: 0-Sieg landete die Kühbacher C1 gegen den TSV Rain. Nach einer zerfahrenen ersten Halbzeit wurden torlos die Seiten gewechselt. Mit drei frischen Kräften kam nach der Pause mehr Spielkultur in das Kühbacher Angriffsspiel. Dann schwächten sich die Kühbacher selbst. Nach einem katastrophalen Pass griff Aaron Dittrich kurz vor der Strafraumgrenze zur Notbremse und flog vom Platz. In Unterzahl gelang kurz vor Schluss Luis Huber der Siegtreffer. (möd-)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren