Jugendfußball

07.11.2019

Nachwuchsfußballer jubeln

War beim Sieg gegen Thierhaupten nicht zu stoppen: Luis Fischer (links) von der U19 des BC Aichach.
2 Bilder
War beim Sieg gegen Thierhaupten nicht zu stoppen: Luis Fischer (links) von der U19 des BC Aichach.
Bild: Klaus Ratzeck

Der Pöttmeser Bastian Porzig trifft in zwei Spielen gleich 15-mal. Aichacher U19 setzt Serie fort

BC Aichach

Weitaus schwerer, als es das 4:1 aussagt, tat sich die U19 des BCA gegen den Tabellenzweiten SG Thierhaupten. Im Spitzenspiel ging der BCA schnell mit 1:0 durch Luis Fischer in Führung. Can Rachid erhöhte nach 20 Minuten auf 2:0, dem der beste Spieler auf dem Feld, Luis Fischer, nach 35 Minuten das 3:0 folgen ließ. Thierhaupten war in dieser Phase mit der quirligen Offensive um Can Rachid, Eren Akin sowie Luis Fischer total überfordert, die eigene Offensivreihe zeigte aber immer wieder gefährliche Attacken auf das Aichacher Tor, die jedoch oft leichtfertig vergeben wurden. So ging es mit einer klaren 3:0-Führung in die Kabine. In der zweiten Hälfte drückte Thierhaupten aufs Tempo, der BCA lief nur noch hinterher. Jetzt fiel auf, dass beim BCA drei Stammspieler verletzungsbedingt nicht dabei waren. Aichach hatte Glück, dass Thierhaupten seine Chancen nicht nutzte, und hielt lange die Null. 25 Minuten vor dem Ende gelang Thierhaupten der verdiente Anschlusstreffer. Als Antonio Beneta dann aber mit einem Konter das 4:1 gelang, war der Widerstand gebrochen, und der BCA konnte seine Serie von sieben Siegen aus sieben Spielen ausbauen und die Tabellenführung behaupten.

Einen verdienten 4:0-Heimsieg fuhr die U17 in der Kreisliga ein. In einem sehr guten Spiel brachte Felix Rieger den BCA nach einer halben Stunde in Front. In der zweiten Hälfte zog die Truppe um Coach Joachim Thomas nochmals an, und mit einem lupenreinen Hattrick stellte Owens Jamesden Endstand her. (AN)

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

TSV Aindling

Mit einer taktischen Meisterleistung entführten die Schützlinge von Trainer Simon Sponer verdient die Punkte aus Dinkelscherben. Auf dem sehr tiefen Boden ließ die SG Aindling die Gastgeber kaum zur Entfaltung kommen. Aus einer sicheren Abwehr heraus konnte man immer wieder gefährliche Konter starten, die letztendlich zum Erfolg führten. Auch die Gastgeber hatten einige Möglichkeiten, die man aber gemeinsam vereiteln konnte. Antonio Mlakic vergab zwei gute Gelegenheiten. Die Gastgeber erzielten ein Tor in der 30. Minute. Aber der sichere Schiedsrichter pfiff schon vorher ein Foulspiel. Kurz vor der Pause zog Antonio Mlakic mit Links ab aus halbrechter Position, und der Ball landete im kurzen Eck. Die Gastgeber drängten auf den Ausgleich in der zweiten Halbzeit. Doch Aindling konterte immer wieder gefährlich. Philipp Bauer markierte nach Vorlage von Mlakic das 2:0 ab in der 75. Minute. Nur zwei Minuten später setzte Bauer nach, und ein Verteidiger versenkte den Ball im eigenen Tor. Die Gäste mussten noch einige brenzliche Situationen überstehen, aber man hielt die Null. (tom)

B-Jugend SG – SV Mering 3:0

Tore Keis, Haberl , Bachmeier

C-Jugend SG – SG Neuburg 19:1

Tore Echter (6), Reinthaler (4), Stolz (3), Haneberg (2), Heubl, Sauer, Parlow

D-Jugend SG – SC Biberbach 6:1

Tore La Russa Fabio (2), Reinthaler (2), Baumgartner, Jordan

E1-Jugend WF Klingen – SG 1:7

Tore Rott (3), Stockebrand (2), Nitschke, Coban

F2-Jugend TSV – TSV Rehling 5:2

Tore Ehleider (3), Heinrich, Mörz

SG Hollenbach/Inchenhofen/Oberbernbach

Nicht belohnt für ihren hohen Aufwand haben sich die B-Junioren der SG Oberbernbach/Inchenhofen/Hollenbach. Mit einem 1:1 kehrte die Mannschaft vom Auswärtsspiel bei der JFG Mittlere Schmutter zurück und hat damit die Tabellenführung in der Kreisklasse 2 wieder abgegeben. Die Gäste standen zu Beginn der Partie defensiv sicher und erspielten sich immer wieder gute Möglichkeiten im Angriff, ohne aber daraus Kapital zu schlagen. Nach der Einwechslung des angeschlagenen Julian Nefzger erhöhte die Mannschaft den Druck, etwas Zählbares sprang jedoch nicht heraus. Der Gegner hatte nur zwei gefährliche Szenen, die Moritz Loder im Tor jedoch stark parierte. Die zweite Halbzeit verlief ähnlich wie die erste – die SG machte das Spiel, erspielte sich Torchancen, ohne jedoch zu treffen. In der 78. Minute war es dann aber so weit: Der eingewechselte Semih Yiyit setzte sich auf seiner rechten Seite durch und traf zum 1:0. Eine Unachtsamkeit in der Abwehr führte dann zum Ausgleichstreffer in der zweiten Minute der Nachspielzeit. Die SG erzielte kurze Zeit später noch einen Treffer, der jedoch vom Schiedsrichter wegen einer vermeintlichen Abseitsstellung nicht gegeben wurde. Durch die Punkteteilung rutschte die SG auf Platz drei der Kreisklasse Augsburg II ab. (nzf)

TSV Kühbach

Gegen den direkten Konkurrenten und Tabellennachbarn JFG Weilachtal hätte die Kühbacher U19 ihr Polster auf den dritten Tabellenplatz auf sechs Punkte ausbauen können. Wie im Hinspiel gerieten die Kühbacher nach kurzer Zeit in Rückstand. Bei einem Eckball fühlte sich niemand für Weilachtals Simon Singbartl zuständig, welcher aus kurzer Distanz einnickte. Erst nach 30 Minuten kam der Gastgeber besser ins Spiel, allerdings ohne nennenswerte Tormöglichkeiten zu verbuchen. Die besten Chancen der Kühbacher verbuchten Yannis Mill und Niclas Mederer. Zehn Minuten vor dem Ende dann die große Chance zum Ausgleich, als der Unparteiische nach einem Foulspiel auf den Elfmeterpunkt zeigte. Weilachtals Torhüter konnte den scharf geschossenen Strafstoß aber abwehren.

Eine starke Vorstellung bot die U17 in Rinnenthal gegen die SG Paar/Eisbachtal beim 6:0-Sieg. Mit Spielwitz und flüssigen Kombinationen war die Partie bereits zur Pause entschieden. Auch nach der Pause wurde mit hohem Tempo weitergespielt, und die Platzherren kamen während des gesamten Spiels zu keiner Tormöglichkeit. Die Torschützen waren Stefan Stöckl, Lukas Oberhauser (je zwei), Nico Stichlmair und Julian Lapperger. (möd-)

E2-Jugend TSV – TSV Pöttmes 1:4

Tor Kohlberg

TSV Pöttmes

In einem ausgeglichenen Spiel drehten die Schützlinge von Trainer Manfred Hiesener in den Schlussminuten noch das Ergebnis. Zwar ging man schnell mit 2:0 in Führung durch die Treffer von Nico Mayer, musste dann aber drei Gegentore hinnehmen. In der Schlussviertelstunde gelang Pöttmes durch zwei Treffer von Simon Riepold doch noch der erhoffte Dreier, wodurch der TSV die Tabellenführung verteidigte. (prwe)

E3-Jugend TSV – SV Mering 7:2

Tore Porzig (5), Hada, Schafnitzel

F1-Jugend TSV Weilach – TSV 2:18

Tore Bastian Porzig (10), Krammer (4), Gschwendtner (3), Oswald

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren