Newsticker

Söder warnt vor einer Lockerung der Corona-Regeln über Silvester

Basketball-Bezirksliga

02.02.2018

Noch mal die Kurve gekratzt

Musste mit fünf Fouls vorzeitig vom Spielfeld: Center Anton Oksche fehlte dem TSV Aichach am Ende gegen Nördlingen.
Bild: Sebastian Richly

Die Aichacher Korbjäger setzen sich nur knapp gegen Nördlingen durch.

Mit 75 zu 70 ging es gerade noch einmal gut für das Aichacher Basketballteam. In der Bezirksligapartie gegen den Tabellenachten, den TSV Nördlingen 2, siegten die Männer des TSV Aichach auswärts trotz schwacher Leistung und zwei Ausfällen.

Zunächst legten die Basketballer aus Aichach gut los. Sie verschafften sich im ersten Viertel einen kleinen Punktevorsprung von 19:10, der auf mehr hoffen ließ. Doch schon im zweiten Viertel ließen die Aichacher nach. Trainer Marius Stancu sagt: „Wir waren unkonzentriert und haben etwas nachgelassen.“ Dementsprechend knapp war das Ergebnis zur Halbzeit: Es stand 38:33 für Aichach. Auch im dritten Viertel konnten die Gäste aus dem Wittelsbacher Land nicht zu ihrer Form aus den letzten Spielen zurückfinden. Nach dem Viertel stand es 56:55 für Nördlingen. „Sie waren deutlich schlechter, wir haben zu viele Fehler in der Verteidigung gemacht und waren zu sehr aufs Punkten konzentriert“, erklärt Stancu.

Erst im letzten Viertel konnten die Aichacher das Blatt wenden. Sie spielten defensiver und warfen konstant ihre Körbe. Insgesamt warfen die Aichacher sechs Dreier, die Nördlinger nur einen. Endergebnis: ein knapper Sieg mit 75:70 für Aichach. Dass es nur grade so klappte mit dem Sieg, lag laut Trainer Stancu auch daran, dass beide Aichacher Center, Anton Oksche und Yevgeniy Pilipenko, jeweils mit fünf Fouls vom Spielfeld mussten. „Das war ärgerlich“, so der Trainer. Aber auch die vermeintliche Sicherheit, besser zu sein, habe zu dem knappen Ergebnis geführt. Trotzdem ist er mit dem Endergebnis zufrieden: „Wir waren uns sicher, dass wir gewinnen werden, und das haben wir auch getan“, betont Stancu. Die meisten Punkte des Teams warf Philipp Kolb, wie schon zuletzt gegen den TSV Augsburg II.

Nach dem Sieg stehen die Aichacher Korbjäger nun mit 14 Punkten auf Platz drei der Tabelle. Vor dem TSV Meitingen, der zwölf Punkte hat, und hinter der DJK Eichstätt mit 16 Punkten. Die DJK hat die Aichacher noch am Sonntag von Platz zwei verdrängt.

In der nächsten Partie geht es dann schon am Sonntag, 11. Februar, zu Hause gegen den TSV Sonthofen – den Tabellenersten. Stancu ist sich sicher, dass sein Team dann wieder in guter Form sein wird. „Am Sonntag spielen wir wieder besser, dann sind auch alle dabei.“ Denn nach Nördlingen waren die Aichacher nur zu acht gefahren – Denis Stancu und Hennoch Nya-Ekombo fehlten.

TSV Aichach Kolb (18), Eberlein (16), Winkler (12). Oksche (10), Pilipenko (9), Dwaliawili (8), Klein (2), Ngome

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren