Sportlerehrung

17.02.2014

Nur die Fußballer fehlen

Copy%20of%20IMG_0425.tif
10 Bilder
Sportler des Jahres und Bürgermeister: Ringer Tunahan Cedimoglu (rechts) mit Klaus Habermann.

Bayernliga-Spitzenreiter BC Aichach wird zur Mannschaft des Jahres gewählt. Der Verein wird aber nur durch Co-Trainer Charly Braun repräsentiert. Ringer lassen Tunahan Cedimoglu hochleben, der Sportler des Jahres wird

Aichach Volles Haus in der Turnhalle des TSV Aichach: Beim festlichen Ball des Sports bleibt regelmäßig kein Platz unbesetzt. Die geehrten Sportlerinnen und Sportler waren gekommen, ebenso die Ehrengäste. Und dennoch wurde am Samstagabend jemand vermisst. Das waren die Fußballer. Die Kicker des BC Aichach durften sich in Abwesenheit als Mannschaft des Jahres feiern lassen. Weil sich von ihnen lediglich Co-Trainer Manfred „Charly“ Braun sehen ließ, reagierte das Publikum mit ausgesprochen wenig Begeisterung. Der Beifall fiel recht spärlich aus, als dieses Ergebnis verkündet wurde.

„Da halte ich mich besser raus“, meinte Trainer Marco Küntzel, als er am Sonntag auf dieses Thema angesprochen wurde. Raymund Aigner, als Vorsitzender des Stadtverbands der Sport- und Schützenvereine wieder zuständig für die Ehrung der Sportler, versicherte jedenfalls, dass er den BCA-Chef über das Abschneiden des Bayernligaspitzenreiters bei dieser Abstimmung in Kenntnis gesetzt hatte. Offensichtlich ging die Einladung irgendwo unter angesichts der vielen beruflichen Aufgaben von Volker Weingartner.

Männer Den Ringern des TSV Aichach braucht man nicht zu sagen, dass man bei dieser Gelegenheit Werbung in eigener Sache machen kann. Sie sparten nicht mit Jubelrufen, als Tunahan Cedimoglu die Auszeichnung Sportler des Jahres entgegennehmen konnte. Der wohl wertvollste Erfolg des 20-Jährigen war der dritte Platz bei der deutschen Meisterschaft im Freistil bis 120 Kilogramm. Nicht zu übersehen war Matthias Kagerhuber aus Affing. Der 28-jährige Sportsoldat trug Uniform, nachdem er als Sportsoldat in Bischofswiesen stationiert ist. Kagerhuber fährt als Sportler zweigleisig, in der Leichtathletik vertritt er die Farben des LC Aichach-Rehling und als Bobfahrer beim WSV Königssee träumt er von Olympia; vielleicht klappt’s in vier Jahren. Dritter wurde Sebastian Kinzel. Der ehemalige Torjäger des BC Aichach stürmt mittlerweile für Rain. Charly Braun lobte seine Schießkünste, fügte aber auch an: „Wenn er mehr Biss hätte, könnte er in der 2. oder 3. Liga spielen.“

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Frauen Bei den Frauen setzte sich Claudia Maier vom Schützenverein Paartal Aichach durch. Die 34-jährige Luftgewehrschützin aus Unterbernbach demonstriert ihre Klasse seit 1999 bei den Gaumeisterschaften. Elisabeth Sterner begann als Handballerin, nun glänzt die angehende Abiturientin im Tennis beim TC Aichach. 2012 und 2013 blieb sie in der Punkterunde ungeschlagen. Claudia Wiedholz, die den Bronzeplatz belegte und der Skiabteilung der Grubetfreunde angehört, zählt seit vielen Jahren zu den Assen im Skisport. Außerdem ist die 42-Jährige seit 20 Jahren für die Skikurse zuständig. Die Motivation dazu bezieht sie aus der Betreuung ihrer drei Kinder.

Mannschaft Weil die BCA-Kicker souverän die Bayernliga-Tabelle anführen, wurden sie zur Mannschaft des Jahres gewählt. Das Team bestand aus folgenden Spielern, einige haben sich inzwischen verändert: Michael Lutz, Noris Höflmair, Andreas Brysch, Markus Hinkelmann, Michael Hutterer, Franz Hübl, Marco Krammel, Benedikt Krug, Dennis Liebsch, Christopher Schneider, Alexander Benede, Quendrim Beqiri, Rene Hamann, Dominik Koch, Michal Korenik, Sebastian Mitterhuber, Kasim Rabihic, Andreas Tischner, Christian Doll, Sebastian Kinzel, Thomas Edelmann und Ferdinand Weide. Die erste Mannschaft der Wildmoosschützen Mauerbach trifft derzeit so gut, dass Werner Obermeier, Alexander Schmaus, Alexander Spengler und Matthias Paulus von der Rückkehr in die Gauoberliga A träumen dürfen. „Fesch sehen sie aus, die Schützen“, staunte Moderator Lothar Bahn über dieses Quartett, das Tracht trug. Auf Asphalt wie auf Eis nahmen Fritz Gut, Bernd Hoyer, Robert Loschko, Michael Fuidl und Michael Finkenzeller genau Maß. Darum wurden die Stockschützen des BC Aichach Dritte bei der Mannschaftswahl.

Jugendehrung Eine Sonderehrung gab es für die A-Jugend der Aichacher Handballer, für Massimo Ziegler, einen neunjährigen Kartfahrer des MC Aichach, sowie für Markus Hörmann von der Königlich Privilegierten Feuerschützengesellschaft Aichach.

Ballprogramm Es ging nicht allein um die Sportler an diesem Abend. Es durfte getanzt werden zu den Klängen der Red Roses. Fester Bestandteil des Programms ist auch ein Auftritt der Paartalia.

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20TSV_Inchenhofen_Volleyballer_1(1).tif
Volleyball

Enge Duelle am Aichacher Netz

ad__starterpaket@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Die schnellsten Lokalnachrichten - live,aktuell und multimedial.
Alle Online-Inhalte auf allen Endgeräten zu jeder Zeit, mtl. kündbar.
Damit sind Sie daheim und im Büro immer auf dem Laufenden.

Zum Web & Mobil Starterpaket