1. Startseite
  2. Lokales (Aichach)
  3. Lokalsport
  4. Oberbernbach schultert Pflichtaufgabe

Fußball-Kreisklasse

07.11.2017

Oberbernbach schultert Pflichtaufgabe

Große Freude beim SC Oberbernbach. Durch einen Sieg gegen Schlusslicht Klingen verteidigte der SCO Platz vier. Maßgeblich beteiligt war Fadel Afoda (vorne), der sich hier mit seinem Team über den Siegtreffer freut.
Bild: Sarina Schäffer

SCO siegt gegen Schlusslicht Klingen mit 3:2. Friedberg schlägt Inchenhofen im Spitzenspiel deutlich. Bruder-Duell geht klar an Lukas Meisetschläger und Sielenbach.

Bei nasskaltem Herbstwetter geizten in der Kreisklasse die Angreifer nicht mit Toren. 33 Treffer notierten die Berichterstatter.

TSVFriedberg – Inchenhofen 4:0

In der fünften Minute prüfte der wieder genesene Valentin Enderle Gäste-Torhüter Martin Janyga. Dann dauerte es trotz drückender Überlegenheit bis zur 45. Minute, ehe das 1:0 fiel. Philipp Boser drosch einen Freistoß aus 18 Metern ins Tor. Auch nach dem Wechsel gab der Spitzenreiter konzentriert den Ton an. Peter Müller erhöhte auf 2:0 und Florian Haug staubte ab. Den Ehrentreffer der Gäste verhinderte Sebastian Slupik, der einen Schuss von Dominik Bichler von der Torlinie kratzte. Mit dem Schlusspfiff erhöhte Marcel Pietruska.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Tore 1:0 Boser (45.), 2:0 Müller (76.), 3:0 Haug (78.), 4:0 Pietruska (90.) Zuschauer 40.

DJK Stotzard – TSV Dasing 1:3

„Die Dasinger hatten klar die reifere Spielanlage und waren uns spielerisch trotz des tiefen Bodens deutlich voraus“, so DJK-Pressesprecher Richard Hörmann. Die Gäste legten einen Blitzstart hin. Fabian Schmid zirkelte den Ball unhaltbar ins untere rechte Toreck. Simon Gilg reagierte beim 0:2 am schnellsten. Wie aus heiterem Himmel fiel der Anschlusstreffer, als Alexander Lechner eine Ecke in den Dasinger Strafraum hob. Stefan Baumüller sprang die Kugel auf den Rücken und von dort über die Linie. Marquart bediente Schmid und dessen Zuspiel nutzte Kaan Ayyildiz.

Tore 0:1 Fabian Schmid (3.), 0:2 Simon Gilg (32.), 1:2 Baumüller (38., Eigentor), 1:3 Kaan Ayyildiz (56.) Zuschauer 80.

TSVSielenbach – SV Ried 6:0

Einen Kantererfolg landete Sielenbach. Dabei nutzte die Heimelf Standardsituationen aus. Für den Führungstreffer sorgte Martin Lechner mit einem Freistoß. Er versuchte es nach dem Wechsel erneut. Diesmal mit Unterstützung von Gästekeeper Helfer. Zwei Minuten später traf ein Freistoß von Lechner den Kopf von Christoph Ankner, der auf 3:0 stellte. Und als Helfer Thomas Neumeyr foulte, verwandelte Robert Haug den „Elfer“. Rieds Coach Franz Meisetschläger musste mit ansehen, wie sein Filius Lukas Meisetschläger einen Eckball direkt ins Tor zirkelte. Einen Freistoß vom Sielenbacher Spielertrainer beförderte Ankner ins Tornetz.

Tore 1:0 Lechner (27.), 2:0 Lechner (49.), 3:0 Ankner (51.), 4:0 Haug (55.), 5:0 Meisetschläger (66.), 6:0 Ankner (88.) Zuschauer 75.

TSVKühbach – SC Mühlried 0:5

Ohne den verletzten Spielertrainer Volkan Cantürk gelang Kühbach gegen Mühlried wenig. Der Führungstreffer durch Rainer Lohwasser resultierte aus Abseitsstellung, aber bei den weiteren Treffern standen die Platzherren Spalier. Marco Rechenauer, Julius Finkenzeller, Lukas Koppold und erneut Lohwasser erzielten die weiteren Tore.

Tore 0:1 Lohwasser (5.), 0:2 Rechenauer (17.), 0:3 Finkenzeller (35.), 0:4 Koppold (71.), 0:5 Lohwasser (82.) Zuschauer 120.

Gebenhofen – FC Affing II 5:0

Von einem durchaus fairen Derby sprach DJK-Pressesprecher Sigi Haas. Für ihn waren die drei Hinausstellungen von Lukas Piller (DJK) und Tobias Brandmayr (FCA) jeweils mit Gelb-Rot und die Rote Karte gegen Kadir Özsari (FCA) überzogen. Einen Strafstoß verwandelte Markus Lindermeir zur Führung. Mit dem Pausenpfiff erhöhte Alexander Dauber auf 2:0. Fabian Hörmann traf aus der Distanz zum 3:0 und Florian Winkler steuerte zwei weitere Tore bei.

Tore 1:0 Lindermeir (33.), 2:0 Dauber (45.), 3:0 Hörmann (76.), 4:0 Winkler (81.), 5:0 Winkler (88.) Gelb-Rot Piller (55./DJK) Brandmayr (67./FCA) Rot Öszari (72.,/FCA) Zuschauer 100.

Oberbernbach – Klingen 3:2

Knapp einen Teilerfolg verpasste Schlusslicht Klingen in Oberbernbach. „Das war ein Kampfspiel auf beiden Seiten“, so SCO-Vorsitzender Erasmus Großmann. Aydin Güner erzielte die Führung. Dann leistete sich Torhüter Tschmir einen Querschläger, den Andreas Jäger nutzte. Erneut Kratzenberger war der Passgeber bei der 2:1-Führung durch Güner. Lukas Ernst schaffte für die kämpferisch starken Gäste den Ausgleich. Die dritte Vorlage von Christoph Kratzenberger verwertete Fadel Afoda.

Tore 1:0 Güner (15.), 1:1 Jäger (30.), 2:1 Güner (75.), 2:2 Ernst (80.), 3:2 Afoda (88.) Zuschauer 50.

BC Aresing – FC Gundelsdorf 2:2

Der FC Gundelsdorf war klar die bessere Mannschaft. Lange führten die Gäste durch Treffer von Florian Mayer und Fabian Forster mit 2:1. Aresing konnte aber auf einen gut gelaunt spielenden Vorsitzenden Andreas Zeitlmair bauen, der einen Tag zuvor seinen 31. Geburtstag gefeiert hatte. Er traf zum 1:0 und am Ende auch zum 2:2.

Tore 1:0 Zeitlmair (18.), 1:1 Mayer (45.), 1:2 Forster (67.), 2:2 Zeitlmair (87.) Zuschauer 90.

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20180907-FCL-Siel-Meisetschl%c3%a4ger1.tif
Fußball-A-Klasse

Sielenbach sucht

ad__starterpaket@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Die schnellsten Lokalnachrichten - live,aktuell und multimedial.
Alle Online-Inhalte auf allen Endgeräten zu jeder Zeit, mtl. kündbar.
Damit sind Sie daheim und im Büro immer auf dem Laufenden.

Zum Web & Mobil Starterpaket