1. Startseite
  2. Lokales (Aichach)
  3. Lokalsport
  4. Petersdorf trifft auf Tabellenführer BC Aichach

Fußball-Kreisliga

19.10.2019

Petersdorf trifft auf Tabellenführer BC Aichach

Einen Kreis bildeten die Kicker des SSV Alsmoos-Petersdorf nach dem 4:1-Erfolg beim TSV Dasing. Am Sonntag gegen den Tabellenführer BC Aichach soll das nächste Erfolgserlebnis her.
Bild: Philipp Schulte

Alsmoos-Petersdorf empfängt den BC Aichach zum Spitzenspiel. Was die Paarstädter in dieser Saison so stark macht und wie Frank Mazur dagegenhalten will.

Marcus Wehren steht in doppelter Hinsicht symbolisch für den aktuellen Höhenflug des BC Aichach. Mit seinen bislang 22 Treffern verkörpert der Stürmer zum einen den neuen fußballerischen Stil des Klubs: forsch, schnell, treffsicher. Zum anderen symbolisiert Wehren den schier unbändigen Willen der Aichacher Mannschaft: Der Offensivspieler muss beruflich eigentlich auch sonntags ran, versucht jede Woche aufs Neue, Kreisliga und Job unter einen Hut zu bekommen.

Es ließen sich unzählige weitere Beispiele im Team nennen, die es in Aichach in den vergangenen Monaten auf ein neues fußballerisches Level gebracht haben. Für Martin Brunner, den Sportlichen Leiter des Vereins, sind die Hauptverantwortlichen für den Aufschwung klar: die Trainer Markus Winkler und Sebastian Böhm. „Wir haben momentan eine gute Kombi bei den Spielertrainern, das war mir immer wichtig. Auch das Team ist intakt.“ Die mannschaftliche Geschlossenheit, nach Niederlagen gegen Pöttmes und Burgheim sowie der ärgerlichen Spielabsage seitens Thierhaupten war zuletzt ein wichtiger Faktor, könnte in den kommenden Wochen erneut auf die Probe gestellt werden. Der Winter naht, zudem warten unangenehme Gegner aus dem Mittelfeld der Tabelle auf den Aufstiegsaspiranten.

Den Anfang macht am Sonntag der SSV Alsmoos-Petersdorf (Anpfiff: 15 Uhr) – und damit ein Gegner, der laut Brunner „wegweisend“ für den Rest der Saison ist und „200 Prozent an Motivation“ mitbringt. Der Verantwortliche wittert nichtsdestotrotz eine Chance für den BCA: Gelingen gegen Petersdorf und Co. Siege, könnte sich der Club von Verfolger Pöttmes absetzen. „Der TSV ist defensiv aktuell eher anfällig. Darüber wundere ich mich zwar, für uns liegt darin aber ein wichtiger Baustein zum Erfolg begraben.“ Während sich die Aichacher für den ganz großen Erfolg in Stellung bringen, geht es bei den Petersdorfern eher darum, die eigene Form zu halten und sich als Verfolger zu stabilisieren. Mit hohen Siegen gegen Langenmosen und Dasing hat der Club zuletzt gezeigt, dass mit ihm zu rechnen ist – gerade auch, weil Konkurrenten wie Pöttmes und Zell immer wieder patzen.

ecsImgBannerNewsletter250x370@2x-1315723864673274678.jpg

So fängt Peterdorf den Abgang von Simonovic auf

„Wir sind in der Spur“, sagt Trainer Frank Mazur und ergänzt: „Unsere Stärke ist aktuell, dass wir nicht berechenbar sind, die Tore, die wir schießen, sind auf viele Schultern verteilt.“ Tatsächlich fällt auf, dass der SSV keinen klassischen Torjäger mehr im Kader hat, sondern alle Spieler potenziell gefährlich sind. In der vergangenen Saison war das noch anders: Mit Stefan Simonovic hatten die Petersdorfer den überragenden Goalgetter der Liga im Team. „Nach seinem Abgang haben wir gesagt, dass wir übers Kollektiv kommen müssen. Wir haben mindestens 14 potenzielle Stammspieler, können gut rotieren.“ Gegen Aichach könnte so eine im Vergleich zur Vorwoche veränderte Startelf auf dem Platz stehen - für den Kontrahenten kaum voraus zu planen. Nicht nur deswegen glaubt Mazur fest an eine Siegchance gegen den BCA. „Wir haben keine Angst, wollen auf Sieg spielen. Trotzdem brauchen wir natürlich einen guten Tag - gerade, weil wir von den Einzelspielern her schwächer sind als der Gegner.“

Mit etwas Glück könnte Petersdorf am Sonntagabend bereits zu Burgheim und Pöttmes aufschließen. Nur drei Punkte trennen den SSV von Rang zwei und drei. Und so könnte die Mazur-Elf bereits am Wochenende von einem Verfolger unter vielen zum ersten Verfolger des BCA werden. Voraussetzung ist aber ein Sieg gegen den BC Aichach am Sonntag.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren