Newsticker
Bundes-Notbremse in Kraft – Inzidenz steigt
  1. Startseite
  2. Lokales (Aichach)
  3. Lokalsport
  4. Pipinsried genügt ein Tor zum Sieg

21.10.2013

Pipinsried genügt ein Tor zum Sieg

M. Holzhammer

1:0 zuhause gegen Sonthofen

Altomünster-Pipinsried Am Ende musste den Fußballern des FC Pipinsried in der Bayernliga Süd gegen den 1. FC Sonthofen ein Tor genügen. 1:0 (0:0) bezwang die Mannschaft von Spielertrainer Tobias Strobl die Gäste aus dem tiefen Allgäu und behauptete damit ihren dritten Platz in der Tabelle, während Sonthofen als 16. weiter tief im Abstiegskampf steckt.

Sonthofens neuer Trainer Esad Kahric hatte seiner Mannschaft eine defensive Ausrichtung mit auf den Weg gegeben und verzichtete sogar auf seine Stammkräfte Jörg und Marquardt. Erst im Laufe des Spiels sollten sie zu Einsätzen kommen.

Pipinsrieds Strobl wollte hingegen dem Heimpublikum etwas bieten, deshalb investierten er und seine Spieler in den Spielaufbau. Nach 19 Minuten hatte Arthur Kubica Pech, als er nur den linken Außenpfosten traf, und Dominik Schön scheiterte mit einem Distanzschuss, der knapp über die Latte flog (26.). Pipinsried bestimmte weiter das Tempo, doch auch Andreas Götz schrammte am ersten Treffer vorbei (31.). Pipinsried drängte, so freuten sich die Sonthofer mit Schulterklopfer darüber, mit einem 0:0 in die Pause gekommen zu sein. Im Abstiegskampf ist man mit wenig zufrieden.

Unverändert präsentierte sich das Geschehen nach der Pause, allerdings hätte Sonthofens Penz beinahe den Spielverlauf auf den Kopf gestellt. In der 61. Minute scheiterte er an Torhüter Tobias Antoni, nachdem er alleine aufs Tor zugelaufen war. Pipinsrieds Glück wurde vollkommen mit dem Treffer des Tages. Michael Holzhammer fing einen Freistoß in der eigenen Hälfte ab und leitete damit sein Tor ein. Den geradlinig vorgetragenen Konter über wenige Stationen schloss er mit dem 1:0 ab (73.). Weil Marquardt aus 18 Metern nur den linken Pfosten traf, blieb es dabei. (joga)

Pipinsried Antoni, Adrianowytsch, Zischler (64. Panagiotidis), Schön, Holzhammer (80. Grahammer), Finkenzeller, Wünsch (71. Lechthaler), Kubica, Götz, Atilgan, Strobl.

Sonthofen Anil, Beck, Yörür, Perner, Dirnbek, Geiger (75. Marquardt), Maier, Penz (71. Jörg), Rasmus (64. Dikmen), Hailer, Stumpf.

Tor 1:0 Holzhammer (73.) – Schiedsrichter Schmitt (Dobenreuth) – Zuschauer 250.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren