1. Startseite
  2. Lokales (Aichach)
  3. Lokalsport
  4. Pipinsried schmeißt sich gegen Eichstätt rein

Fußball-Testspiele

17.06.2019

Pipinsried schmeißt sich gegen Eichstätt rein

Den Doppelpack von Eichstätts Torjäger Fabian Eberle konnte Pipinsrieds Torhüter Sebastian Hollenzer (links) nicht verhindern, doch insgesamt zeigte der FCP eine gute Leistung im ersten Test.
Bild: Roland Geier

Beim Test steht aber das DFB-Pokal-Los des Gegners im Vordergrund. Ein Ex-Affinger erzählt

Seit vergangener Woche befindet sich der FC Pipinsried in der Vorbereitung auf die kommende Spielzeit. Am Sonntag gab es in Rohrenfels (Kreis Neuburg-Schrobenhausen) gleich das erste Testspiel. Gegner war kein Geringerer als der amtierende bayerische Amateurmeister VfB Eichstätt, gegen den der FCP in der vergangenen Regionalligasaison zwei Niederlagen kassiert hatte.

Der Gegner reiste mit breiter Brust an, schließlich belegten die Oberbayern am Saisonende Platz zwei und qualifizierten sich so für den DFB-Pokal. Dort trifft der VfB auf den Bundesligisten Hertha BSC Berlin. Dieses „Hammerlos“ gab es für das Team von Trainer Markus Mattes bei der Ziehung am Samstag. Zunächst stand aber der Test gegen Pipinsried auf dem Programm, wobei das Team von Co-Trainer Michael Panknin gecoacht wurde, der Mattes vertrat. Panknin, der früher auch in Affing aktiv war und in der abgelaufenen Spielzeit den FC Ehekirchen als Spielertrainer zurück in die Landesliga geführt hatte, gewann mit seinem Team 3:1.

Im Kopf hatten die Eichstätter aber ohnehin mehr den DFB-Pokal. Panknin erlebte die Pokalauslosung bei der Saisonabschlussfeier im Eichstätter Vereinsheim – und dort herrschte fast schon Ausnahmezustand, als Hertha BSC gezogen wurde. „Die Stimmung war überragend, schließlich haben wir einen Traditionsverein zugelost bekommen“, grinste Panknin, der am Sonntag seine Feuertaufe als verantwortlicher Trainer im Testspiel gegen Pipinsried vor rund 250 Zuschauern mit einem 3:1-Sieg bestand. Dabei zog sich der FCP ordentlich aus der Affäre, wobei es schon nach 31 Minuten 0:3 aus Sicht des Teams von Trainer Muriz Salemovic stand. Der Coach stand in seiner ersten Partie für den Dorfklub 90 Minuten auf dem Platz, im Gegensatz zu seinem FCP-Trainerkollegen Fabian Hürzeler, der nicht zum Einsatz kam.

ecsImgBannerNewsletter250x370@2x-1315723864673274678.jpg

In Halbzeit zwei hielt dann die Pipinsrieder Defensive um Torhüter Sebastian Hollenzer. Der FCP setzte aber auch offensiv Akzente. Amar Cekic besorgte in der 67. Minute nach Vorlage von Neuzugang Marcel-Pascal Ebeling den 1:3-Anschluss. (rolg)

FC Pipinsried Hollenzer, Odak (ab 24. Langen), Rech, Thee, Zischler, Cekic, Krautschneider (ab 69. Jike), Kauffmann (ab 78. Kuko), Salemovic, Ebeling, Pigl (ab 45. Achatz)

Tore 0:1 Eberle (22.), 0:2 Kügel (26.), 0:3 Eberle (31.), 1:3 Cekic (67.) Schiedsrichter Tiedeken (Neusäß) Zuschauer 250

Testspiele FC Pipinsried

VfR Neuburg – FCP (Sa., 23. Juni, 17 Uhr)

VfL Kaufering – FCP (So., 24. Juni, 17 Uhr)

FCP – TSV Rain (Sa., 29. Juni, 16 Uhr in Wagenhofen)

FSV Pfaffenh. – FCP (So., 7. Juli, 19 Uhr)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren