Newsticker

Spahn mit Corona infiziert - Kabinett muss nicht in Quarantäne
  1. Startseite
  2. Lokales (Aichach)
  3. Lokalsport
  4. Radfahrer erobern den halben Landkreis

Radsport

13.05.2015

Radfahrer erobern den halben Landkreis

Über 600 Fahrer waren im vergangenen Jahr am Start.
Bild: Peter Appel, Archiv

Der RSC Aichach veranstaltet am Sonntag wieder eine Tourenfahrt. Das Angebot richtet sich auch an Familien.

Am Sonntag, 17. Mai, kommen Radsportbegeisterte in der Region auf ihre Kosten. Der RSC Aichach veranstaltet wieder die Wittelsbacher Radtourenfahrt (RTF).

Fahrer aller Leistungsklassen können auf ruhigen und landschaftlich eindrucksvollen Routen durch das Wittelsbacher Land radeln. „Die über 600 RTF-Teilnehmer des letzten Jahres waren voll des Lobes über den schönen und anspruchsvollen Streckenverlauf“, sagt Franz X. Müller, der für den Verein die Gersamtkoordination übernommen hat.

Starten werden ab 7 Uhr die Radler der Leistungstour, die eine Distanz von 154 Kilometern bewältigen. Dafür haben sich bereits über 80 Fahrer angemeldet. Laut Müller sollte den Streckenverlauf keiner der Teilnehmer unterschätzen, denn das Wittelsbacher Land zeigt sich von seiner schönsten Berg-und-Tal-Seite.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Dann geht es Schlag auf Schlag, denn um 8 Uhr startet die „Ambitionierten-Tour“ über 125 Kilometer und um 9 Uhr beginnt die Fun-Tour über 90 Kilometer. Für Teilnehmer, die es leichter angehen wollen, gibt es zwei 53 beziehungsweise 32 Kilometer lange Routen. Start ist um 9.30 und 10.30 Uhr. Müller vom RSC sagt: „Die Touren eignen sich auch für Familien auf normalen Fahrrädern, E-Bikes oder Mountainbikes, ein Rennrad ist hier nicht zwingend notwendig.“

Für Kinder (bis Jahrgang 2001 oder jünger) gibt es ein spezielles Radtourangebot: Die kostenlose Kids-Tour über zehn Kilometer startet um 11 Uhr und wird von speziell eingesetzten RSC-Mitgliedern begleitet. Alle Kinder können mit verkehrstüchtigen Rädern und Helmen mitradeln und auch hier gibt es unterwegs für alle Teilnehmer kostenlos Verpflegung. Kinder unter acht Jahren sollten aber von den Eltern begleitet werden, sagt Müller. Nach Ende der Kids-Tour wird im Start-Ziel-Bereich ein Geschicklichkeitsparcours aufgebaut.

Für alle Strecken besteht noch am Veranstaltungstag bis eine Stunde vor dem Start die Möglichkeit, sich vor Ort anzumelden. Der Start-Ziel-Bereich liegt am Injoy-Fitness-Studio in Aichacher Ortsteil Ecknach. Neu in diesem Jahr ist eine Gruppenwertung. „Gruppen erhalten nach gefahrenen Kilometern einen Sonderpreis“, erklärt Müller. Eine Zeitnahme gibt es aber wieder nicht. „Die Radtourenfahrt ist kein Radrennen“, sagt Müller.

Der RSC Aichach richtet auf den gut ausgeschilderten Strecken drei Verpflegungsstationen ein. Dort versorgen freiwillige Helfer die Radler mit Getränken und Speisen.

Wie Müller betont, wird für die Sicherheit der Teilnehmer einerseits durch Streckenposten und andererseits durch das Rote Kreuz gesorgt. Ein tödlicher Unfall hatte 2009 den „Wittelsbacher Radmarathon“ überschattet. Ein Motorradfahrer und ein Radfahrer waren auf einer Nebenstraße westlich des Ammersees, nahe der kleinen Ortschaft Hechenwang (Landkreis Landsberg), verheerend zusammengestoßen. Das waren erschütternde Momente für den Verein, der ebenfalls damals den Marathon organisiert hatte. Erst im vergangen Jahr ließ der RSC die Veranstaltung in Form einer Radtourenfahrt wieder aufleben.

Die Organisatoren genauso wie die zuständigen Verkehrsbehörden legen großen Wert darauf, dass die Sicherheitshinweise und Verhaltensnormen eingehalten und ausnahmslos beachtet werden. Die Schirmherrschaft der Wittelsbacher Radtourenfahrt hat Landrat Klaus Metzger übernommen. (schr-, AN)Weitere Informationen im Internet unter www.rsc-aichach.de

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren