Newsticker

RKI meldet am Sonntag 14.611 neue Corona-Fälle
  1. Startseite
  2. Lokales (Aichach)
  3. Lokalsport
  4. Schiltberg hat’s schlimm erwischt

Fußball-A-Klasse

23.10.2017

Schiltberg hat’s schlimm erwischt

Kein Tor gab’s in Hollenbach gegen Weilach; links Philipp Pitschi (Hollenbach) gegen Christian Stöckl. Foto: Baudrexl

2:9-Niederlage beim Vorrundenfinale gegen die Sportfreunde aus Friedberg

Mit teilweise überraschenden Ergebnissen endete die Vorrunde in der Fußball-A-Klasse Aichach. Die Sportfreunde Friedberg deklassierten den TSV Schiltberg mit 9:2. Spitzenreiter TSV Weilach konnte beim TSV Hollenbach ein 0:0 halten, während Wulfertshausen in Mauerbach mit 1:3 den Kürzeren zog.

Ein Schützenfest feierten die Sportfreunde aus Friedberg bei harmlosen Gastgebern, die allerdings stark ersatzgeschwächt antreten mussten. Mann des Tages war Alexander Demel, der allein fünf Tore beisteuerte. Bereits nach 10 Minuten stand es durch ihn 0:2. Als die Gastgeber in der 13. Minute durch Florian Ziegenaus verkürzten, war für kurze Zeit bei den Sportfreunden etwas Sand im Getriebe. Doch Demel machte daraus schnell ein 4:1. Bis zur Pause schraubten die Gäste das Ergebnis auf 1:7. Im zweiten Spielabschnitt vergaben die Sportfreunde einige gute Möglichkeiten nach schnellen Angriffen aus. (fse)

Tore 0:1 Demel (5.), 0:2 Demel (11.), 1:2 Florian Ziegenaus (13.), 1:3 Demel (20.), 1:4 Demel (22.), 1:5 Holzberger (25.), 1:6 Scholz (34.), 1:7 Aichler (44.), 2:7 Seidel (53./Foulelfmeter), 2:8 Demel (73.), 2:9 Marco Ender (78.) Zuschauer 50.

In einer eng umkämpften Partie konnte die SG Mauerbach endlich wieder einmal ihre Leistung abrufen und sich durchsetzen. Martin Baur gelang nach einen schnellen Einwurf der Führungstreffer, nachdem sich Maximilian Mair durchgesetzt hatte. Die Gäste glichen durch einen von Torhüter Mikschl verursachten Foulelfmeter durch Dimitrjis Suvorovs aus. Dann aber kam Mauerbach noch einmal stark auf. Stefan Zwerenz gelang nach einem Eckball die erneute Führung und Maximilian Mair jagte den Ball volley zum 3:1-Endstand in die Maschen.

Tore 1:0 Baur (57.), 1:1 Suvorovs (69.), 2:1 Zwerenz (73.), 3:1 Mair (88.) Zuschauer 100.

Im einem guten Spiel setzte sich die Ecknacher Zweite verdient durch, da sie in der Defensive sehr gut stand und Bachern einfach zu wenig gegen die massive Abwehrreihe einfiel. Die Führung durch Benedikt Blaufuß drehten die Gäste durch Tobias Rohrer und Mensur Basholli in eine 2:1-Pausenführung. Dann aber kam Ecknach in Schwung. Thomas Egen erzielte zwei Tore und zwei Minuten vor dem Ende traf Michael Erbe aus spitzen Winkel zum 4:2-Endstand. Beim Stande von 2:2 zeigte Torhüter Hannes Helfer eine starke Reaktion.

Tore 1:0 Blaufuß (28.), 1:1 Rohrer (34.), 1:2 Basholli (44.), 2:2 Egen (56.), 3:2 Egen (78.), 4:2 Erbe (88.) Zuschauer 70.

Tore 1:0 Luther (55.), 2:0 Raboue (57.), 3:0 Zapf (81.), 4:0 Raboue (85.), 5:0 Raboue (88.) Gelb-Rot Deponte (69., SVO) Zuschauer 40.

Durchaus mehr drin war für die Hollenbacher gegen den Tabellenführer aus Weilach. Stefan Dax hatte zwei dicke Chancen, als er jeweils nur knapp vorbei zielte. Zudem brachten Qusmane Camona und Stephan Scheuermeyer aus nächster Nähe den Ball nicht im Tor unter.

Zuschauer 40.

Nicht nachlegen konnten die Aichacher Türken in der Hammerschmiede. Karay Becek glich zwar im Augsburger Stadtteil die Führung der Heimelf durch Justin Viola aus. Aber die Platzherren schafften in der 87. Minute den 2:1-Siegtreffer durch Christopher Baur.

Tore 1:0 Viola (76.), 1:1 Becek (81.), 2:1 Baur (87.) Zuschauer 30.

Mit viel Geduld hat Tandern in einer sehr zähen Partie zu Hause die Punkte eingefahren. „Wir haben keine Fehler gemacht und damit dem Gegner keine Chancen gewährt“, fasste Trainer Oliver Beck zusammen. Für den Führungstreffer sorgte Dennis Loskot mit einem an Lukas Öttl verursachten Elfmeter. Philip Spielberger legte das zweite Tor nach. Rot sah Gästespieler Josef Ankner wegen Beleidigung seines Gegenspielers und Lukas Öttl holte sich die Ampelkarte ab. (r.r)

Tore 1:0 Loskot (69.), 2:0 Spielberger (84.) Rot Ankner (87. FCL) Gelb-Rot Öttl (88., FCT) Zuschauer 40.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren