Newsticker
RKI-Chef Lothar Wieler: "Wir müssen jetzt handeln"
  1. Startseite
  2. Lokales (Aichach)
  3. Lokalsport
  4. Schönbach startet erfolgreich in die Rückrunde

Schießen-Oberbayernliga

20.01.2020

Schönbach startet erfolgreich in die Rückrunde

Die beiden Ersatzschützen von Schönbach und Stoffen lieferten sich einen harten Kampf. Benjamin Graf (rechts) lag bis zur Hälfte stets vor Grüne-Eiche-Schütze Michael Bachmeir (links), doch dann holte dieser zum Schlussspurt aus und sorgte für den ersten Punkt der Partie für Gastgeber Schönbach.
Foto: Hans Riß

Obwohl Bestschütze Hammer fehlt, gelingt den Pistolenschützen von Grüne Eiche ein 5:0-Sieg

Obwohl ersatzgeschwächt, da Bestschütze Sebastian Hammer fehlte, landeten die Pistolenschützen von Grüne Eiche Schönbach an den eigenen Ständen einen glatten 5:0-Sieg gegen die Edelweiß-Schützen aus Stoffen. Beim Gesamtergebnis von 1787:1709 Ringen zum Rückrundenauftakt in der Oberbayernliga blieben allerdings beide Teams unter ihren Möglichkeiten.

Stoffen reiste seinerseits mit Ersatzschütze Benjamin Graf an. Er bekam es im Wettkampf mit Michael Bachmeir, Ersatzschütze von Schönbach, zu tun. Beide sind Linksschützen. Bis zur Hälfte lag Graf stets knapp vor Bachmeir, bis dieser in den beiden letzten Serien (89/90) zum Schlussspurt ausholte und Graf (325 Ringe) mit 341 Ringen das Nachsehen gab. Kapitän Andy Stadlmayer startete auf der vierten Paarung gegen Herbert Ettner (78/74/90/90) furios mit den Serien 95/92 und 92, ehe er es aufgrund des deutlichen Vorsprungs schleifen ließ und sich noch eine 83er-Serie zum Gesamtergebnis von 362 Ringen, leistete. In der mittleren Paarung musste sich Daniel Baumbach mit Helmut Ettner messen. Wie bei den weiteren direkten Vergleichen startete Ettner (91/86/83/88) stark. Er hatte mit Daniel Baumbach jedoch den beständigeren Gegner (88/91/89/87), sodass der Schönbacher mit 355 Ringen den dritten Punkt holte. Auf Platz zwei der Setzliste standen sich Victor Baumbach und Matthias Ettner gegenüber. Der Schönbacher (91/94/91/91) schaffte mit 367 Ringen das Tageshöchstergebnis und ließ Ettner (91/90/88/77) keine Chance.

Spannend wurde es in der Spitzenbegegnung zwischen Jörg Seckler und Florian Ettner. Lagen beide bis zur Mitte des Wettkampfes gleichauf, so setzte sich Seckler in der dritten Serie (94) vor Ettner (88). Beim Start der vierten Serie löste sich jedoch durch einen technischen Defekt an Secklers Waffe beim Absetzen ein Schuss, sodass er die Serie mit neun Schuss und damit 85 Ringen- bei einem Gesamtstand von 362 Ringen beendete. Sein Gegner hatte dieses Missgeschick mitbekommen, konnte den Vorteil jedoch mit seiner letzten Serie (88) nicht ausnutzen und beendete den Vergleich mit 358 Ringen. Das lag weit unter seinen bisherigen Ergebnissen. Somit ging auch der fünfte Punkt an Schönbach.

Für Schönbach folgt in der Liga nun eine kleine Zwischenpause. Der nächste Gegner, Fürstenfeldbruck, hat für den Vergleich am kommenden Freitag um eine Wettkampfverlegung gebeten, der Grüne Eiche zugestimmt hat. So geht es für die Schönbacher Schützen am 31. Januar in Freienried weiter.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren