Schach

10.10.2012

Sieg und Niederlage

Während Team zwei des BC Aichach gewinnt, unterliegt die dritte Mannschaft

Aichach Mit einem gewonnenen und einem verlorenen Spiel startete die Schachabteilung des BC Aichach in die neue Saison. Die zweite Mannschaft landete einen hohen 6:2- Sieg gegen Keres Augsburg II, während die dritte Mannschaft gegen die neu gegründeten Schachfreunden aus Augsburg mit 0:6 verlor.

Aichach II Beim BCA zwei musste nur Heinz Neumaier gegen Gerhard Vaclahowsky einen ganzen Punkt abgeben. Eine Springergabel war hier ausschlaggebend.

Unentschieden spielten Erich Laberger und Egon Schwarzbauer, ersterer stand eigentlich immer vorteilhaft, während letzterer gegen die Dame anfangs unter Druck stand, dann aber aufholte. Harald Kögler gewann kampflos, Nuhi Dragidella setzte Bernhard Reif den König mitten auf dem Brett matt. Andreas Oelrich auf dem Spitzenbrett konnte gegen den überhastet spielenden Hans-Peter Dillimann durch eine Damengabel einen Figurengewinn platzieren.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Stark auf Angriff spielend nutzte Jochen Ettinger die Grundlinienschwäche seines Gegners. Johann Kneifl setzte sich gegen Markus Widmann durch und gewann Figur mit Mattdrohung. Endstand 6:2 für den BCA.

Aichach III Gegen den neu gegründeten Augsburger Schachverein, dessen Spieler sich großteils vom SK Kriegshaber abgespalten haben, hatten die Aichacher letztendlich keine Chancen. Die Bretter sind mächtig stark besetzt. (nmh)

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren