Newsticker

Markus Söder moniert: Die Corona-Pandemie werde schöngeredet

Fußball Kreisklasse Aichach

14.05.2015

Sielenbach dreht zu zehnt auf

Der Sielenbacher Dominik Baur (am Ball) erzielten gegen den TSV Friedberg II zwei Tore. Archivfoto: Willi Baudrexl

Erst nach einem Platzverweis gelingt dem Tabellensiebten ein klarer Sieg über Friedberg II. In einer Viertelstunde fallen vier Tore.  

Sielenbach Der TSV Sielenbach hat seine Pflichtaufgabe in der Fußball-Kreisklasse Aichach erfüllt und gegen das abgeschlagene Schlusslicht, den TSV Friedberg II, drei Punkte geholt. Dabei kontrollierten die Sielenbacher zwar das Nachholspiel am Mittwochabend, führten bis zur 76. Minute aber nur mit 1:0 durch ein Tor von Dominik Baur (25.). Baur und Simon Wagner hatten jeweils Pech mit einem Pfostenschuss.

Erst in der Schlussphase des Spiels wandelten die Hausherren ihre Überlegenheit in Tore um. So kassierten die Friedberger binnen einer Viertelstunde vier Treffer. Für die Sielenbacher Tore zwei bis fünf sorgten Christian Senftl (76.), Baur (82.), Senftl (84.) und Egzon Sllamniku (89.) mit einem schönen Alleingang. Kurios: Der Torreigen der Hausherren setzte erst ein, als sie nur noch zu zehnt waren. Josef Baumgartner musste wegen einer vermeintlichen Schwalbe mit Gelb-Rot vom Platz.

Der Tabellenletzte Friedberg II steht zwei Spiele vor Saisonende weiterhin ohne Sieg da. Die Sielenbacher um das Trainerduo Robert Haug und Gino Raccosta halten Tabellenplatz sieben. Der Sportliche Leiter, Hermann Baur, betont: „Wir sind mit dem Erreichten sehr zufrieden.“ (ull)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren