1. Startseite
  2. Lokales (Aichach)
  3. Lokalsport
  4. Todtenweiser Nachwuchs zielt am besten

Schießen

14.11.2018

Todtenweiser Nachwuchs zielt am besten

Die Finalsieger aus Todtenweis mit Michael Appel, Vorstandsmitglied der Sparkasse (links), Gauschützenmeister Franz Achter (daneben), Gau-Sportleiter Erich Eibl (rechts), Zweiter Gau-Jugendleiterin Barbara Sießmair (Zweite von rechts) und Gau-Jugendleiter Paul Schapfl (Vierter von rechts).
Bild: Katharina Wachinger

Gemütlichkeit siegt beim Sparkassencup des Jugendgaues Aichach in Gallenbach

Zum neunten Mal wurde der Sparkassencup für die Schützenjugend im Gau Aichach ausgetragen. 21 Teams traten in der ersten Runde an. Die vier besten Mannschaften hatten sich nach drei Runden für das Finale qualifiziert. Sie traten bei Jagdlust Gallenbach an, um den Sieger zu ermitteln.

Das Jugendturnier ist für Schüler und Jugendliche ein wichtiger Einstieg, um Wettkampferfahrung zu sammeln. In jeder Mannschaft waren ein Schüler und ein Jugendlicher Pflicht. Je 20 Schuss hatte jeder Teilnehmer zu absolvieren. Vier Schützen jeder Mannschaft wurden gewertet. Die Zweite Gau-Jugendleiterin Barbara Sießmair begrüßte zum Finale auch Gauschützenmeister Franz Achter sowie Gau-Sortleiter Erich Eibl und den Vertreter der Sparkasse Aichach-Schrobenhausen, Michael Appel. Gauschützenmeister Achter war beeindruckt von der Leistung des Nachwuchses. „Die Ergebnisse, die von den Nachwuchsschützen erzielt wurden, sprechen für sich.“ Als beste Schützin machte Paula Schapfl von Gemütlichkeit Todtenweis mit 190 Ringen auf sich aufmerksam und trug damit zum Sieg ihrer Mannschaft bei. Luisa Schopf aus Rehling schaffte mit einem 13-Teiler den besten Teiler von allen Teilnehmern. Die besten Ring- und Teilerschützen jeder Mannschaft erhielten Sachpreise.

Auf Platz eins wechselten sich in den vergangenen Jahren Todtenweis und Rehling ab. Nach 2016 schaffte Gemütlichkeit Todtenweis wieder den Finalsieg mit 747 Ringen. Platz zwei belegte Alpenrose Rehling mit 724 Ringen. Adlerhorst Sulzbach kam mit 709 Ringen auf Platz drei und die Vereinigte SG Oberbernbach auf Platz vier mit 684 Ringen. Die Auslosung für die neue Auflage findet bereits am 17. Januar 2019 statt. (wak)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren