Newsticker

Rekord bei Corona-Zahlen: 14.714 Neuinfektionen in Deutschland
  1. Startseite
  2. Lokales (Aichach)
  3. Lokalsport
  4. Trainer retten Team vorm Abstieg

Fußball

12.02.2015

Trainer retten Team vorm Abstieg

Sarah Lesti (links) und Sabrina Koppold (daneben) sind ab sofort beim FC Gundelsdorf für die Finanzen zuständig.
Bild: Josef Mörtl

Der FC Gundelsdorf hat ein turbulentes Jahr hinter sich. In diesem Jahr steht eine große Jubiläumsfeier an.

Bei der Hauptversammlung des FC Gundelsdorf zeigte der Vorsitzende Karl-Heinz Kröpfl mit einer Grafik die Entwicklung des Vereins auf. Momentan hat er 308 Mitglieder. Zur Freude des Vorsitzenden schließen sich immer wieder Kinder und Jugendliche dem FCG an. Das sei auch ein Verdienst von Jugendeiter Franz Haider.

Kröpfl monierte, dass die Veranstaltungen des Vereins nur spärlich besucht werden. Beim FCG werde zwar sechs Mal im Jahr Altpapier gesammelt, die Einnahmen daraus seien aber gesunken. Höhepunkte im vergangenen waren unter anderem die Mitwirkung beim Ball der Gundelsdorfer Vereine und das Faschings-Weißwurstessen. Absoluter Höhepunkt war aber wieder der bayerische Elfmeterkönig auf der FCG-Sportanlage. Da die Gundelsdorfer eine der schönsten Sportanlagen im Landkreis haben, wie es bei der Versammlung hieß, wurde ihnen im Vorjahr das Relegationsspiel FC Affing II gegen SV Klingsmoos zugeteilt. Der Vorsitzende ermahnte die Mitglieder, sich weiter ehrenamtlich zu engagieren, um den jetzigen Stand zu halten.

Thomas Schmalzl und Christian Neder prägen das Spiel der Ersten

Schon jetzt plant man die Jubiläumsfeier zum 50-jährigen Bestehen. Damals wurden freundschaftlichen Bande zum TSV Gundelsdorf in Oberfranken geknüpft. Brigitte Laske und Klaus Laske vom BLSV waren auch vertreten. Klaus Laske hielt einen Vortrag über das erweiterte Führungszeugnis. Dazu werden bald Unterlagen an die Vereine gesandt. Fußball-Chef Hannes Michl blickte auf turbulente Zeiten zurück. Im vergangenen Jahr retteten Werner Huber und Roland Ertl als Trainergespann den FC Gundelsdorf vor dem drohenden Abstieg. Als Glücksgriff erwies sich die Verpflichtung des Duos Thomas Schmalzl und Christian Neder. Ihre Handschrift prägt mittlerweile das Spiel der Gundelsdorfer. Die zweite Mannschaft steht momentan auf dem sechsten Platz, die erste mit 13 Punkten auf dem elften in der A-Klasse Aichach. Michl richtete einen Appell an die Fans: „Rausgehen zum FCG und die Spieler anfeuern“. In der Winterpause stießen Ulrich Witzenberger vom TSV Hollenbach und Philipp Huber von der SV Klingsmoos zum Verein.

Von einem Aufwärtstrend berichtete Jugendleiter Haider. Momentan spielen wieder 15 junge Spieler Fußball. Einige davon haben ein Gastspielrecht beim TSV Hollenbach. Die AH trug im vergangenen Jahr keine Spiele aus, doch trainiert jeden Mittwoch. In diesem Jahr sind einige Spiele geplant.

Übungsleiterinnen bieten umfangreiches Programm an

Von der Gymnastikabteilung berichtete Übungsleiterin Sophie Hoffmann. Sie, Sabine Schäffer und Nelly Ocotero Garcia bieten Gymnastik-60-Plus, Zumba, Gymnastik für Bauch und Po, Aerobic und Wirbelsäulengymnastik an. Die drei Übungsleiterinnen bilden sich ständig weiter und sind auf dem neuesten Stand. Einstimmig wählten die anwesenden Mitglieder Sarah Lesti und Sabrina Koppold als neue Schatzmeisterinnen. Beim Verein ist gut gewirtschaftet worden, Werner Heinz vermeldete, dass sich die Ein- und Ausgaben fast die Waagschale halten. (möd) 

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren