Newsticker
RKI meldet 16.417 Neuinfektionen und 879 Todesfälle
  1. Startseite
  2. Lokales (Aichach)
  3. Lokalsport
  4. Transfercoup: SV Echsheim holt spielenden Co-Trainer aus Landesliga

Fußball

08.01.2021

Transfercoup: SV Echsheim holt spielenden Co-Trainer aus Landesliga

Der frühere Rainer Marco Friedl wird Co-Trainer in Echsheim.

Der frühere Regionalliga-Kicker Marco Friedl kommt im Sommer vom VfR Neuburg zum Sv Echsheim. Dort trifft der Torjäger auf einen alten Bekannten.

Der SV Echsheim-Reicherstein bastelt weiter am Kader für die kommende Saison. Nach dem vorzeitigen Wechsel im Winter von Rückkehrer Florian Wenger vom FC Ehekirchen (wir berichteten), kommt ein weiterer Hochkaräter zum FCE. Ab Sommer unterstützt Marco Friedl Coach Tobias Luderschmid als spielender Co-Trainer.

Das Duo kennt sich bereits aus gemeinsamen Tagen beim TSV Rain am Lech. Friedl war dort Spieler unter Trainer Luderschmid. Dort spielte Friedl sogar schon in der Regionalliga. Zuletzt war der 30-Jährige beim VfR Neuburg aktiv. In der laufenden Spielzeit erzielte der Stürmer in 25 Partien sechs Treffer und legte weitere sechs Tore vor. Der neue Abteilungsleiter Maximilian Hertl verspricht sich von der Verpflichtung Friedls mehr Offensivpower.

Alexander Gerbl (rechts) verlässt Echsheim.
Bild: Wilhelm Baudrexl

Co-Trainer Alexander Gerbl wechselt nach Illdorf

Verlassen wird dagegen den SVE der bisherige Assistent Alexander Gerbl. Nach zwei Spielzeiten zieht es den Innenverteidiger weiter. Beim A-Klassisten FC Illdorf gibt Gerbl ab Sommer die Kommandos als Spielertrainer. Der 31-Jährige kam im Sommer 2018 vom FC Ehekirchen nach Echsheim und möchte sich im besten Fall mit dem Aufstieg verabschieden.

Kontinuität gibt es bei der Zweiten Mannschaft. Dort leitet Martin Luderschmid weiterhin die Geschicke. Mit Christian Stegmair wird auch den Torhütern ihr gewohnter Coach zur Verfügung stehen. (AZ)

Lesen Sie dazu auch:

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren