Schach

14.11.2012

Verpatzter Auftakt

Erste Mannschaft des BC Aichach verliert Derby gegen Mering 3,5:4,5

Aichach Die erste Schachmannschaft des BC Aichach verlor zum Schwabenliga-Auftakt das Derby in Mering knapp mit 4,5:3,5 und bleibt im Landkreis nur die Nummer drei hinter Mering und Friedberg.

Brett 1 Jens Knud Andersen (SKM) – Arnold Federlin (BCA) remis. Nach einigen interessanten Momenten relativ früh die Punkteteilung.

Brett 2 Josef Martin Neiß – Christian Glaser 1:0. Ein Gegenangriff war nicht gerechtfertigt, im Endspiel verloren.

ecsImgBannerWhatsApp250x370@2x-5735210184021358959.jpg

Brett 3 Peter Straub – Michael Martin remis. Im Mittelspiel zwei Bauern im Vorteil, war man froh um den halben Punkt.

Brett 4 Winfried Rebitzer – Bernhard Lenz remis. Im Marshallgambit auf Angriff spielend, endete die Partie im Dauerschach.

Brett 5 Alexander Gerhard – Julian Andi Niedermayer remis. Im Damengambit endete die Stellung ausgeglichen.

Brett 6 Manfred Schaub – Hans-Georg Rindfleisch 0:1. Aichach durch eine Kombination die Qualität und konnte den Vorteil zum Sieg nutzen.

Brett 7 Helmut Strobl – Günther Probsdorfer remis. Der BCAler hatte Glück, dass der Meringer seine Chancen nicht nutzte.

Brett 8 Sylvester Mayr – Andreas Oelrich 1:0. In Sicherheit gewogen, machte Aichach einen überhasteten Zug. (nmh)

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren