1. Startseite
  2. Lokales (Aichach)
  3. Lokalsport
  4. VfL Ecknach führt TSV Aindling zu Hause vor

Fußball-Bezirksliga

07.03.2019

VfL Ecknach führt TSV Aindling zu Hause vor

Ein Bild mit Symbolkraft: Michael Eibel (links), überragender Spieler beim 3:0-Auswärtssieg, jubelt mit den Mannschaftskollegen vom VfL Ecknach nach einem Treffer. Die Aindlinger sind am Boden zerstört. Foto: Willi Baudrexl

3:0-Sieg des VfL Ecknach wird der klaren Dominanz der Gäste nicht gerecht. Michael Eibel glänzt nicht allein als Vorbereiter der drei Treffer für die Gäste aus dem Stadtteil.

Das Ergebnis fiel unerwartet klar aus. Mit 3:0 setzte sich der VfL Ecknach am Samstag im Nachholspiel der Bezirksliga beim TSV Aindling durch. Ein 6:1 hätte die Dominanz der Gäste treffender zum Ausdruck gebracht. Denn in diesem Duell der Nachbarn führten sie die Hausherren gnadenlos vor. Der einzige Vorwurf, den sie sich gefallen lassen müssen: Sie hätten ihre Torausbeute deutlich erhöhen können.

„Es liegt vieles im Argen.“ Diese Aussage von Magnus Hoffmann, dem neuen TSV-Coach, im Vorfeld mag mancher als überzogen eingestuft haben. Nach diesen 90 Minuten muss man festhalten: Er hätte sich durchaus noch drastischer äußern können. Denn was der Absteiger aus der Landesliga zum Auftakt in diesem Jahr bot, das war mit „mäßig“ sehr, sehr freundlich umschrieben. Torchancen erarbeitete man sich allenfalls zwei oder drei, und hinten wurden die sattsam bekannten Lücken offenkundig.

Aindling muss froh über Punkte aus der Vorrunde sein

Typisch dafür der Auftakt der zweiten Halbzeit. Da hatte Michael Eibel binnen weniger Minuten gleich vier starke Auftritte, die Aindlinger waren nicht in der Lage, seine Kreise zu stören. Was eindrucksvoll für beide Seiten spricht. Kurzum: Aindling kann sich glücklich schätzen, dass man mit 30 Zählern überwintert hat. In der Verfassung vom Samstag wird es schwierig, das Punktekonto zu erhöhen.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Eibel hat in dieser Saison schon oft genug gezeigt, was er dank seiner Schnelligkeit zu leisten imstande ist. Es war gewiss kein Zufall, dass er an allen drei Treffern beteiligt war. Beim 1:0 legte er die Kugel nach einem hurtigen Angriff für Maximilian Obermeyer vor, der von der linken Seite her traf. Als die Abwehr der Hausherren nicht klären konnte, ermöglichte Eibel seinem Kameraden Manfred Glas das 2:0. Und weil das Beste nicht selten zum Schluss kommt, hatte Eibel auch beim 3:0 seine Füße mit im Spiel. Johannes Grimm hatte ihn mit einem weiten Zuspiel bedient, am Ende brauchte der eingewechselte Tobias Jusczak nur noch seinen Fuß hinzuhalten.

Ecknach kann für die nächste Saison planen

Damit haben die Ecknacher bewiesen, dass sie mit personellen Problemen gut umzugehen wissen und daher mit nunmehr 29 Punkten mit der konkreten Planung für die nächste Saison in der Bezirksliga starten können. Dass Jan Plesner, der im Sommer zum TSV Aindling wechselt, ebenso fehlte wie der verletzte Daniel Framberger, steckten sie klaglos weg. Aufseiten der Hausherren waren mit Tobias Hildmann, Alexander Thiel und Benjamin Woltmann ebenfalls wichtige Kräfte zu ersetzen.

Simon Knauer konnte wie sechs Tage zuvor beim SSV Alsmoos-Petersdorf einen Elfmeter nicht verwerten. In der Nachspielzeit scheiterte Lukas Wiedholz mit einem Kopfball am glänzend reagierenden VfL-Keeper Hannes Helfer. Doch zu diesem Zeitpunkt war längst klar, wem man an diesem Tag die drei Zähler gutschreiben würde.

TSV Aindling Peischl, Stach, Stoll, Michael Hildmann, Schöttl, Modes, Wiedholz, Buchhart (78. Zimmermann), Knauer, Inan (89. Sauer), Lammer (65. Kurz).

VfL Ecknach Helfer, Ettinger (67. Piller), Huber, Mühlberger, Glas, Zakari, Grimm, Broo, Eibel (89. Hörl), Jung (83. Jusczak), Obermeyer.

Tore 0:1 Obermeyer (42.), 0:2 Glas (70.), 0:3 Jusczak (88.) Schiedsrichter Steigerwald (Neuburg an der Donau) Zuschauer 170.

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20CM4A3509.tif
Aichach

Alket Nrecaj im Porträt: Über den Fußball zum Abitur

ad__pluspaket@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Die schnellsten Lokalnachrichten - live, aktuell und multimedial.
Alle Online-Inhalte auf allen Endgeräten zu jeder Zeit, mtl. kündbar.
Damit sind Sie daheim und im Büro immer auf dem Laufenden.

Plus+ Paket ansehen