1. Startseite
  2. Lokales (Aichach)
  3. Lokalsport
  4. Weit nach Mitternacht noch hellwach

Futsal-Kreismeisterschaft

19.12.2016

Weit nach Mitternacht noch hellwach

Copy%20of%20161217-Halle-TSV-A-Jun-Team4(2).tif
2 Bilder
Fünf Auftritte – fünf Siege: Die A-Junioren des TSV Dasing holten sich in der Aichacher Vierfachturnhalle den Futsal-Hallen-Landkreistitel. Bezirksjuniorenleiter Oskar Dankesreiter und Hallensprecher Alfons Kreppold (hinten von links) freuten sich gemeinsam mit dem Dasinger Team um Trainer Jürgen Schmid und Sepp Friedl. Fotos (3): Reinhold Rummel

Die Dasinger A-Junioren gewinnen die Endrunde in Aichach mit einem starken Auftritt und ohne Niederlage. Das Turnier in der Vierfachhalle beginnt mit Verzögerung und endet erst am nächsten Tag

Der Uhrzeiger drehte sich in der Aichacher Vierfachsporthalle am Gymnasium schon in den nächsten Tag, als der Jubel der A-Junioren des TSV Dasing nach dem letzten Auftritt durch die Halle schallte. Mit einem glatten 3:0-Sieg gegen Titelverteidiger Kissinger SC im fünften Auftritt an diesem Abend sammelte der Dasinger U19-Nachwuchs den fünften Sieg ein und durfte sich als neuer Futsal-Landkreismeister von seinem stimmgewaltigen Anhang feiern lassen.

Oskar Dankesreiter, Kreisjugendspielleiter aus Thierhaupten, überreichte dann in Abwesenheit von Geburtstagsjubilar Helmut Brandmayr den Landkreispokal an Dasings Spielführer Simon Gilg und dessen Team. „Das hat Spaß gemacht, die Dasinger bei ihren Auftritten zu sehen“, lobte Dankesreiter nicht nur die Spielweise des neuen Titelträgers: „Auch das Auftreten auf dem Parkett und auf den Rängen verdient große Anerkennung.“ Auch Hallensprecher Alfons Kreppold gratulierte dem Team um die Trainer Jürgen Schmid und Sepp Friedl: „Das hat alles ein perfektes Konzept, das die Dasinger sich erarbeitet haben. Sie haben sich diesen Landkreistitel klar verdient.“

Ursprünglich war der Anpfiff der A-Junioren-Landkreismeisterschaften am frühen Samstagabend für 19.15 Uhr geplant. Da sich der Abpfiff des letzten Vorrundenturniers der D-Junioren-Landkreismeisterschaften aber hinauszog, startete die A-Junioren-Endrunde mit einer 60-minütigen Verzögerung. Die Schlusssirene ertönte dann erst 25 Minuten nach Mitternacht. Dankesreiter: „Das ist natürlich ärgerlich, denn das hat niemand so geplant.“ Die Schiedsrichtergruppe Aichach, die mit der Turnierausrichtung beauftragt wurde, hatte aber nicht nur mit der zeitlichen Verzögerung zu kämpfen. Auch technische Probleme mit der Sprecher- und Musikanlage stellte die Verantwortlichen vor zusätzliche Herausforderungen. Die konnten dann aber dank fleißiger Hände gemeistert werden.

Sportlich waren die rund 150 Besucher dann auf die Auftritte der Favoriten FC Stätzling und Titelverteidiger Kissinger SC ebenso gespannt, wie auf den Kreisligisten TSV Dasing, dem Turnierorganisator Helmut Brandmayr nach den Qualifikationsturnieren gute Außenseiterchancen voraussagte. Er sollte recht behalten. Die Dasinger um Torhüter Benedikt Greppmair, Michael Fesenmayr, Tobias Jedlicka, Simon Gilg, Marco Ruppenstein, Stefan Baumüller, Kaan Ayyildiz, Florian Higl, David Schmid und Ilkay Ayyildiz dominierten von Beginn an. Bestens eingestellt von Coach Jürgen Schmid starteten die Rot-Schwarzen mit einem 3:0-Sieg gegen die SG Wulfertshausen/SF Friedberg. Danach hatte der BC Aichach mit 1:3 das Nachsehen gegen die Dasinger. Bereits im dritten Spiel stand dann eine erste Vorentscheidung auf dem Programm. Oberligist FC Stätzling, der mit einem 4:0-Sieg über den Ligakonkurrenten und Titelverteidiger Kissinger SC ins Finalrundenturnier startete und den SG Wulfertshausen mit 3:1 bezwang, war für die Dasinger nun die größte Hürde. Marco Ruppenstein behielt bei einem Zehn-Meter-Strafstoß die Ruhe und setzte ihn an Torhüter Alessandro Borrelli vorbei zum knappen 1:0-Sieg der Dasinger ins Gehäuse. Der TSV Dasing war nun nicht mehr zu stoppen. Gegen Mering siegte das Team deutlich mit 4:0. Und im letzten Turnierspiel gegen Kissing agierte Dasing hoch konzentriert. Angefeuert von seinen Schlachtenbummlern, die mit Fächer und Trommeln ein tolles Feuerwerk abbrannten, bezwang man den Titelverteidiger klar mit 3:0. Trainer Schmid war stolz auf sein Team: „Kompliment, wie konzentriert und aufmerksam die Burschen diesen Finaltag bestritten haben.“ Zusammen mit Vize Stätzling vertritt Dasing als Meister den Landkreis nun bei den Kreistitelkämpfen am 6. Januar in Friedberg.

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20Martin_Knauer_(links)_und_Alexander_Kaltenstadler_versuchen_Rains_Kapit%c3%a4n_Michael_Haid_(rot)_auszugr%c3%a4tschen..tif
Fußball-Bezirksliga

Nur bei Hollenbach läuft’s richtig rund

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser neuer Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen