1. Startseite
  2. Lokales (Aichach)
  3. Lokalsport
  4. Wer darf dieses Jahr in der Kreisliga Ost jubeln?

Fußball-Kreisliga

13.08.2019

Wer darf dieses Jahr in der Kreisliga Ost jubeln?

Wer darf sich am Ende der neuen Saison in der Kreisliga Ost über die Meisterschaft und den Aufstieg freuen? Neu dabei ist der TSV Dasing, der als souveräner Meister der Kreisklasse Aichach den Aufstieg geschafft und dies kräftig gefeiert hat. Ob Dasing die etablierten Kreisliga-Teams ärgern kann, wird sich zeigen.
Bild: Reinhold Rummel

Fünf Fußballteams aus dem Norden des Wittelsbacher Landes starten in der Oststaffel. Wer um den Aufstieg mitspielen kann und wer nach unten schauen muss.

Neue Runde, neues Glück – heißt es ab Freitag für die Kreisligafußballer der Oststaffel. Der Landkreisnorden ist nach wie vor mit fünf Mannschaften vertreten. Neu dabei ist der TSV Dasing, der Meister in der Kreisklasse Aichach wurde. Nicht mehr in der Liga ist hingegen der Absteiger TSV Rehling. Die Vereine gehen mit unterschiedlichen Voraussetzungen und Zielen in die neue Spielzeit. Vom Aufstiegsrennen bis Abstiegskampf ist alles dabei. Die Aichacher Nachrichten haben die Mannschaften unter die Lupe genommen.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

SC Griesbeckerzell

In den vergangenen drei Spielzeiten belegten die Zeller immer einen Platz in den Top Fünf. Da man sich außerdem mit drei Spielertrainern verstärkt hat, müsste logischerweise das Ziel der Ziele sein, am Ende ganz oben zu stehen. Neben den sieben Verstärkungen haben die Griesbeckerzeller aber mit einigen Abgängen zu kämpfen. Mit Rimon Shushe und Tobias Wiesmüller verloren sie ihre Flügelzange an Bezirksliga-Teams. Allgemein ist der Kader mit 15 fitten Feldspielern nicht besonders breit besetzt. Trotzdem verlief die Vorbereitung aber blendend, alle sechs Vorbereitungsspiele sowie die Stadtmeisterschaft konnten gewonnen werden.

Prognose Die Integration der Trainer und neuen Spieler läuft bis jetzt erstaunlich gut. Gelingt es den Trainern rund um Matthias Kefer weiterhin, ihren Plan so gut umzusetzen, ist für das Team einiges möglich. Wenn die beste Abwehr der Liga erneut sicher wie ein Bollwerk steht und nicht wie im Vorjahr von Verletzungen geplagt wird, spielen die Zeller wieder um den Aufstieg mit.

Wer darf dieses Jahr in der Kreisliga Ost jubeln?

BC Aichach

Auch der BCA hat ein neues Trainergespann und musste sich erst einmal finden. Nach einer guten Rückrunde in der vergangenen Spielzeit gehen die Aichacher durchaus optimistisch in die neue Saison. Die Integration und Vorbereitung verliefen sehr positiv. Das Team rund um Topscorer Marcus Wehren verlor nur eines ihrer fünf Testspiele; im Pokal steht man in der dritten Runde. Auch gelang es den Verantwortlichen, mit Tobias Wehren und Bashar Broo zwei Spieler zu verpflichten, die bereits höherklassig auf Torejagd gingen und auf jeden Fall eine Verstärkung für das Team sind.

Prognose Weiterhin steht beim BC Aichach die Entwicklung der vielen jungen Spieler im Vordergrund. Da es ihnen noch etwas an Erfahrung fehlt, wird es noch nicht für ganz oben reichen. Gelingt es dem BCA aber, die Frühform mit in die Punktspiele zu nehmen und bleiben die Schlüsselspieler von Verletzungen verschont, ist eine Platzierung in den Top Fünf realistisch.

TSV Pöttmes

Wie Aichach hat der TSV allen Grund, optimistisch in die Spielzeit zu gehen, denn fünf der sieben Testspiele wurden gewonnen. Beim 3:3-Unentschieden gegen Bezirksligist FC Affing zeigten die Jungs von Trainer Roman Artes eine sehr starke Leistung. Nach wie vor hat der TSV den Aufstieg fest im Visier. Das lässt auch die Kaderplanung erkennen. Mit Stefan Lukic haben die Verantwortlichen einen jungen und dennoch landesligaerfahrenen Stürmer verpflichtet. Auch Simon Fischer, der bereits im Frühjahr aus Rain kam, ist nun komplett integriert. Der 22-Jährige konnte in den Tests sein Potenzial unter Beweis stellen. Gegen den TSV Rehling und den SV Wörnitzstein gelangen ihm sechs Treffer und zwei Vorlagen.

Prognose Vom Papier her zählt der TSV Pöttmes auch in diesem Jahr zu den Topfavoriten. Wenn man die Einzelspieler betrachtet, ist der Kader vermutlich der stärkste der Liga. Das war er aber auch schon in der vergangenen Saison. Das führte dennoch nicht zum gewünschten Erfolg. Es bleibt also abzuwarten, wie es Artes gelingt, aus den vielen Einzelkönnern ein Team zu formen. Schafft der junge Trainer das, dann ist der TSV sicher einer der Favoriten für ganz oben.

SSV Alsmoos-Petersdorf

Ein kräftiges Durchatmen war bei den Verteidigern der Kreisliga Ost zu spüren, als der Wechsel von Stefan Simonovic bekannt gegeben wurde. Anders dürfte es dabei den Verantwortlichen beim SSV ergangen sein. Dem Goalgetter gelangen in 101 Spielen für Alsmoos 139 Tore. So ein Spieler lässt sich natürlich nicht so einfach ersetzen. Deswegen wurde versucht, den Kader allgemein breiter und besser aufzustellen. Den insgesamt drei Abgängen stehen acht Neuzugänge gegenüber. Darunter Lars Jaud, der bereits in der Bezirksliga spielte und nun als neue Sturmhoffnung zählt.

Prognose Der SSV Alsmoos-Petersdorf startet in seine vierte Saison in der Kreisliga, die erste ohne Simonovic. In der Vorbereitung sah es aber auch ohne ihn recht gut aus. Die einzige Niederlage gab es gegen den SSV Dillingen. Jaud, der zu diesem Zeitpunkt noch das Dillinger Trikot trug, schenkte seinem neuen Verein gleich drei Tore ein. Voraussichtlich steht dem Fusionsklub wieder eine ruhige Saison bevor, aber um wirklich oben anzugreifen, müsste für den SSV viel zusammenkommen. Vor allem die wacklige Abwehr ist in den letzten Jahren immer wieder ein Knackpunkt.

TSV Dasing

Nach der souveränen Meisterschaft in der Kreisklasse Aichach, die der TSV Dasing ohne eine einzige Niederlage gewinnen konnte, beginnt für die Schützlinge von Trainer Jürgen Schmid nun ein neues Kapitel. Als Aufsteiger ist die Marschroute klar, es zählt vor allem, die Klasse zu halten. Die Vorbereitung hat gezeigt, dass die nächst höhere Liga, die Bezirksliga, noch eine Hausnummer zu groß ist. In den Spielen gegen den FC Stätzling und den BC Adelzhausen musste man insgesamt zehn Gegentreffer hinnehmen und konnte selbst nur einen erzielen.

Prognose Aber wer so furios aufsteigt, sollte nicht in Abstiegssorgen kommen. Denn auch der Kader der Vorsaison wurde kaum verändert, sodass der TSV eingespielt und ohne Schwächungen in die neue Saison starten kann. Um oben anzugreifen, fehlt der Schmid-Truppe aber die Erfahrung und man darf nicht vergessen, dass das Niveau in der Kreisliga noch mal ein anderes ist.

Transfers Kreisliga Ost

BC Aichach

Zugänge Tobias Wehren (FC Stätzling), Sebastian Böhm, Markus Winkler (beide SV Karlskron), Bashar Broo (VfL Ecknach), Simon Helfer (SV Ried) Abgänge Peter Rinauer (BC Rinnenthal), Georg Demmelmair (TSV Weilach), Daniel Schäfer (TSV Pöttmes)

BC Rinnenthal

Zugänge Joachim Markaj, Stefan Winterhalter (beide FC Stätzling), Julian Büchler (Kissinger SC), Valentin Riedl (SV Mering II), Peter Rinauer (BC Aichach), Abgänge Felix Fuhrmann (Karriereende), Michael Greinbold (Auslandsaufenthalt), Franz Losert, Markus Rolle (beide FC Stätzling)

DJK Langenmosen

Zugänge Tobias Frauenholz (TSV Aindling), Patrick Behr (SV Straß) Abgänge Florian Wenger (FC Ehekirchen), Maximilian Oswald (VfR Neuburg), Tobias Schmid, Andreas Mayr, Tobias Grillmeier (alle FC Schrobenhausen)

FC Gerolsbach

Zugänge Raul Labo, Florian Niessl, Florian Plöckl (alle eigene Jugend), Maximilian Stadler (TSV Jetzendorf II) Abgänge Roman Redl (TSV Schiltberg),, Thomas Huber, Markus Knöferl (beide Karriereende)

SC Griesbeckerzell

Zugänge Matthias Kefer, Simon Landes (beide SV Echsheim-Reicherstein), Rifat Subasi (SC Oberbernbach), Tobias Huber (TSV Inchenhofen), Marius Kefer (TSV Schwaben Augsburg), Michael Schneider (SpVgg Westheim), Florian Kinzel (SV Obergriesbach) Abgänge Sertan Bas (TSV Friedberg), Rimon Shushe (TSV Aindling), Imran Mustafi (SF Friedberg), Tobias Wiesmüller (TSV Gersthofen), Alexander Schindele (SSV Alsmoos-Petersdorf), Lukas Meisetschläger (SV Ried)

SC Mühlried

Abgänge Alexander Kurzhals (SV Karlshuld), Nafiz Yüksel (FC Schrobenhausen), Dominik Hundemer (SV Steingriff), Anhel Karisik (TSV Altomünster)

SSV Alsmoos-Petersdorf

Zugänge Luca Berger (SV Klingsmoos), Marco Buchner, Janik Westermeier, Benjamin Seitz, Franz Blumschein, Philipp Held (alle eigene Jugend), Florian Bobinger (VfL Westendorf), Benedikt Amler (TSV Rehling), Florian Goldner (TSV Firnhaberau), Alexander Schindele (SC Griesbeckerzell), Tomas Kucma (FC Alba Augsburg), Lars Jaud (SSV Dillingen) Abgänge Stefan Simonovic (TSV Schwaben Augsburg), Christopher Kneifl (SC Oberbernbach), Marco Buchner (FC Affing),

SV Feldheim

Zugänge Tobias Bauer (Joshofen-Bergheim) Abgänge André Fuchs, Rene Fuchs (beide SV Donaumünster-Erlingsh.), Benedikt Wollny (Pausiert)

SV Thierhaupten

Zugänge Simon Wolf (SV Baar), Manuel Schuster (TSV Meitingen II) Abgänge Dominik Hentschel (FC Langweid)

TSG Untermaxfeld

Zugänge Ray Bishop (VfR Neuburg), Lukas Wurster (SV Grasheim) Abgänge Maximilian Beck (SC Rohrenfels), Markus Kleber (SV Grasheim)

TSV Burgheim

Zugänge David Obermaier (SpVgg Joshofen-Bergheim), Raimund Gritschneder (SV Holzheim/Neuburg) Abgänge Philipp Stadler (FC Rennertshofen), Michael Habermayr (SV Klingsmoos II), Loti Morina (SV Holzheim/Neuburg)

TSV Dasing

Zugänge Dennis Handloser (VfL Ecknach II), Julian Thoma (SC Eurasburg) Abgänge Niklas Köchl (Kissinger SC II), Simon Riegel, Julian Wimmer (beide Karriereende)

TSV Firnhaberau

Zugänge Dominik Sliskovic (TSG Augsburg), Artur Pavliatchek, Nico Amrhein (beide BC Augsburg Oberhausen), Alexander Gruber (SV Mering II), Michael Hubel (SV Hammerschmiede) Abgänge Florian Goldner (SSV Alsmoos-Petersdorf), Dijemi Faye (Türk SV Bobingen), Justin Viola (SV Hammerschmiede), Emanuelle Dellaira (ASV Hirschzell), Dominik Gaurieder (Karriereende)

TSV Pöttmes

Zugänge Kushtrim Gabrica (FC Ehekirchen II), Noah Baum (FC Stätzling), Tanay Boysaner (VfR Foret), Mersad Fakic (SG VfR Neuburg / Unterst.-Jos), Stefan Lukic (Türkspor Augsburg), Daniel Schäfer (BC Aichach), Michael Finkert (TSV Gersthofen) Abgänge Admir Muratovic (SV Klingsmoos), Michael Oswald, Nicklas Specht (beide FC Ehekirchen), Daniel Söllner (pausiert), Janik Dallinger (FC Schrobenhausen)


Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren