Newsticker

Rekord bei Corona-Zahlen: 14.714 Neuinfektionen in Deutschland
  1. Startseite
  2. Lokales (Aichach)
  3. Lokalsport
  4. Wer wird AN-Sportler des Monats?

Wahl

17.02.2015

Wer wird AN-Sportler des Monats?

Wer wird AN-Sportler des Monats?
Bild: kropfma

Noch läuft die Abstimmung. Zur Wahl stehen diesmal ein Skifahrer, ein Handballer und ein Stockschütze.

Aichach Besondere Leistungen bedürfen einer besonderen Würdigung. Deshalb begeben sich die Aichacher Nachrichten jeden Monat auf die Suche nach dem AN-Sportler des Monats. Sie können bestimmen, wer am Ende ganz oben steht. Elfmal werden wir Ihnen drei Vorschläge unterbreiten von Sportlern, die aus Sicht der Redaktion während der vergangenen Wochen Außergewöhnliches geleistet haben. Per Internet, Telefon und SMS können Sie abstimmen (siehe Info). Die Gewinner qualifizieren sich zudem für die Wahl zum AN-Sportler des Jahres. Die Abstimmung läuft noch bis Donnerstag, 19. Februar.

Skifahrer Als Jonas Ruisinger die Aichacher Stadtmeisterschaft gewann, konnte er es zunächst nicht glauben. „Ich war natürlich überrascht, aber dann habe ich mich sehr gefreut“, sagt der 16-jährige Skifahrer. Auch Titelverteidiger und Altmeister Mafred Holl ließ der Jungspund von den Grubetfreunde hinter sich. Vor vier Jahren fiel Ruisinger bereits auf, als er den Siegerpokal in seiner damaligen Altersklasse nicht annahm und auf zwei Torfehler verwies. Aber der Fahrer aus dem Pöttmeser Ortsteil Osterzhausen hat auch schon Titel vorzuweisen. 2012 wurde er Jugendmeister bei der Bezirksmeisterschaft und im gleichen Jahr Schülermeister bei der Kreismeisterschaft. Bei seinem Verein den Aichacher Grubetfreunden fühlt Ruisinger sich gut aufgehoben. „Es macht mir einfach einen Riesenspaß mit meinen Freunden Skifahren zu gehen“, sagt er. Zudem ist er inzwischen als Hilfs-Ausbilder im Einsatz.

Handballer Wer gegen die Handballer des TSV Aichach ein Tor erzielen will, der muss Stefan Walther bezwingen. In dieser Saison setzt Trainer Christopher Wolf in der ersten Mannschaft bewusst auf jüngere Spieler, um den Generationswechsel einzuleiten. Der 19-jährige Walther hat davon profitiert und bewiesen, dass das Vertrauen in ihn gerechtfertigt ist. Auch bei den vergangenen Partien unter anderem gegen den SC Ichenhausen zeigte Walther sich in hervorragender Verfassung. Seit drei Jahren spielt er nun in der ersten Herrenmannschaft, anfangs war er zeitgleich noch bei der A-Jugend im Einsatz. Mit der hatte der 19-Jährige zuvor zweimal die Meisterschaft geholt. Er ist ein sehr fairer Spieler. Bei der Partie gegen Ichenhausen korrigierte er im Gespräch mit einem Schiedsrichter dessen Fehlentscheidung – zum Nachteil des TSV. Zudem trainiert er inzwischen die männliche C-Jugend der Handballer.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Stockschütze Es war ein großer Erfolg für Daniel Steber und den TSV Kühbach. Der 14-jährige Friedberger wurde im Januar bei den deutschen Eisstock-Meisterschaften der Schüler in der Klasse U16 in Waldkirchen Vizemeister. Doch damit nicht genug. Gleichzeitig qualifizierte er sich mit seiner Platzierung für einen Lehrgang zur Europameisterschaft in Regen. Nach anfänglichen Schwierigkeiten erreichte er am Ende den dritten Platz. Das reichte aus. Nun wird er im Februar bei der Junioren-Europameisterschaft im österreichischen Winklarn an den Start gehen. Der Sport ist dem 14-Jährigen im Grunde in die Wiege gelegt worden. Auch seine Großeltern und Eltern sind begeisterte Stockschützen. „Ich bin eigentlich damit aufgewachsen“, sagt er. Das Talent des TSV Kühbach war schon auf bayerischer, deutscher und internationaler Ebene erfolgreich.

Der Abstimmungsmodus

Sie entscheiden, wer AN-Sportler des Monats Januar wird und sich für die Wahl zum „ Sportler des Jahres“ qualifiziert. Die Abstimmung läuft noch bis Donnerstag, 19. Februar, 13 Uhr. Sie können per Telefon, SMS und im Internet abstimmen. Alle drei Methoden werden unabhängig voneinander ausgewertet. Danach werden die drei Einzelergebnisse zusammengezahlt. So soll ein möglicher Betrug möglichst schwer gemacht werden.

So können Sie abstimmen:

Telefon Sie können ihre Stimme abgeben unter der Nummer 01375/80 80 54-01 für Ruisinger 01375/80 80 54-02 für Walther 01375/80 80 54-03 für Steber Ein Anruf kostet 14 Cent aus dem Festnetz der Deutschen Telekom. (Abweichende Gebühren bei Anrufen vom Mobiltelefon sind dabei möglich.)

SMS Oder Sie schicken uns eine SMS mit folgendem Inhalt: Zeitung AN 01 für Ruisinger Zeitung AN 02 für Walther Zeitung AN 03 für Steber - jeweils an die Nummer 4 20 20. Der SMS-Versand erfolgt zu Ihren regulären SMS-Tarifen.

Internet Sie können Ihre Stimme auch im Internet abgeben unter www.aichacher-nachrichten.de/an-sportlerwahl Einfach das Vorschaubild anklicken, dann das Foto des von Ihnen ausgesuchten Sportlers, die kurzen Anweisungen befolgen und auf „Abstimmen“ klicken.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren