1. Startseite
  2. Lokales (Aichach)
  3. Lokalsport
  4. Zweimal entscheidet der direkte Vergleich

Futsal

19.12.2017

Zweimal entscheidet der direkte Vergleich

Die SG Oberbernbach/Inchenhofen (orange Trikots) schnappte der SG Ried das Ticket zur Endrunde vor der Nase weg.
Bild: Peter Kleist

Bei den Landkreis-Vorrunden der B-Junioren geht es eng zu. Oberbernbach/Inchenhofen in der Endrunde.

Die Finalteilnehmer der Futsal-Landkreismeisterschaft der B-Junioren stehen fest. In den drei Vorrundengruppen ging es in der Halle des TSV Friedberg recht eng zur Sache. Gleich zweimal mussten der direkte Vergleich oder eine „interne“ Tabelle darüber entscheiden, wer zur Endrunde fahren darf. Bei der Endrunde am 6. Januar in Friedberg ist neben dem BC Aichach und dem FC Affing auch die SG Oberbernbach/Inchenhofen dabei. Das Niveau der Spiele war recht ansprechend, auch wenn man doch merkte, dass die Hallensaison noch an ihrem Anfang steht. Manchmal standen eben doch Einzelaktionenmehr im Vordergrund als das erfolgversprechendere Kombinationsspiel.

GruppeA Hier hatte es der SV Mering als einziger „Südverein“ mit vier Teams aus dem Landkreisnorden zu tun – und die Meringer scheiterten trotz ihrer sieben Punkte und ihrer 6:2 Tore knapp. Dem 0:0 gegen Aichach folgte ein 4:0 gegen Klingen, dann ein 1:2 gegen Affing sowie ein 1:0 gegen die SG Hollenbach. Und die knappe Niederlage gegen Affing sollte sich als entscheidend herausstellen, da es auch die Affinger auf sieben Punkte bei 7:8 Toren brachten. Der FCA hatte gegen Klingen 3:3 gespielt, gegen Hollenbach 2:0 gewonnen und gegen Aichach 0:4 verloren. Bei Punktgleichheit entschied der direkte Vergleich zugunsten der Affinger, die damit hinter Aichach (8/8:1) Zweiter wurden. Die Kicker aus der Kreisstadt hatten Hollenbach mit 3:0 bezwungen und im letzten Spiel gegen Klingen reichte ein Punkt zum Gruppensieg.

GruppeB Hier setzte sich der favorisierte FC Stätzling mit zehn Punkten und 16:4 Toren durch. Der Bezirksoberligist startete mit einem 6:0 gegen Sielenbach ins Turnier, dann folgte ein 5:0 gegen Aindling, ein 1:1 gegen die SG Wulfertshausen und ein 4:3 gegen den Kissinger SC. Platz zwei sicherte sich die SG Wulfertshausen/SF Friedberg, die gegen Kissing 2:0 gewann, dem TSV Sielenbach 3:5 unterlag und schließlich mit einem 2:0 gegen Aindling den zweiten Platz perfekt machte.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

GruppeC Äußerst spannend ging es in der letzten Vorrunde zu. Hier lagen am Ende drei Teams mit je sechs Punkten gleichauf. Schlusslicht war der TSV Dasing mit null Punkten und 1:10 Toren. Zwischen den drei punktgleichen Teams musste also eine interne Tabelle ermittelt werden – hier fielen die jeweiligen Ergebnisse gegen Dasing aus der Wertung. Der TSV Friedberg wurde nach dem 2:3 gegen Oberbernbach und dem 4:0 gegen die SG Ried Gruppensieger vor Oberbernbach, das gegen die SG Ried mit 1:3 verloren hatte und so um ein Tor besser war.

In der Endrunde am Samstag, 6. Januar, kämpfen ab 10 Uhr in Friedberg der BC Aichach, der FC Affing, der FC Stätzling, die SG Wulfertshausen/Friedberg, der TSV Friedberg und die SG Oberbernbach/Inchenhofen um die Krone.

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
CM4A8455.JPG
Hallenfußball

Die besten Bilder vom Aichacher Weihnachtscup

ad__web+mobil@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Zugang zu allen Inhalten, mtl. kündbar, 4 Jahre Abopreis-Garantie.
So attraktiv waren Heimatnachrichten noch nie!

Zum Web & Mobil Starterpaket