Newsticker
Roche erhält EU-Zulassung für sein Medikament Roactemra bei Covid-19
  1. Startseite
  2. Ammersee
  3. Ammersee: Ammersee: Ein Dreigestirn kümmert sich um Tiere und Natur

Ammersee
22.11.2021

Ammersee: Ein Dreigestirn kümmert sich um Tiere und Natur

Teilen sich eine Stelle als Gebietsbetreuer im Ramsar-Gebiet Ammersee: (von links) Markus Meßner, Jana Jokisch und Christian Niederbichler.
Foto: Uschi Nagl

Plus Christian Niederbichler ist der erste und dienstälteste Gebietsbetreuer Bayerns. Zur Bewältigung aller Aufgaben rund um das Ramsar-Gebiet Ammersee stehen ihm jetzt zwei junge Fachleute zur Seite.

Der Diplom-Geograf Christian Niederbichler ist der erste und dienstälteste Gebietsbetreuer Bayerns. Seit 24 Jahren kümmert sich der 55-Jährige um das Ramsar-Gebiet Ammersee mit seinen wertvollen Lebensräumen für zahlreiche Tier- und Pflanzenarten. Seit Kurzem teilt Niederbichler seine Stelle mit zwei jungen Kollegen, mit der Biologin Jana Jokisch (31) aus Dießen und mit dem Biologen Markus Meßner (32) aus Eresing.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.