Newsticker
SPD beschließt Aufnahme von Ampel-Koalitionsgesprächen im Bund
  1. Startseite
  2. Lokales (Ammersee)
  3. Frauenfußball: Landesliga: Pech für die Fußballerinnen des MTV-Dießen 

Frauenfußball
28.09.2021

Landesliga: Pech für die Fußballerinnen des MTV-Dießen 

Franziska Haydn erzwang in Wolfratshausen den Führungstreffer für Dießen. In der Schlussphase des Landesligaspiels hatten die MTV-Damen aber viel Pech.
Foto: Thorsten Jordan (Archiv)

Die junge MTV-Mannschaft zeigt in Wolfratshausen eine tolle Leistung. Wegen einer strittigen Entscheidung bleibt die Belohnung dafür aus.

Einen wahren Krimi lieferten die Landesliga-Fußballerinnen des MTV Dießen bei ihrem Gastspiel in Wolfratshausen ab. Bis zur letzten Sekunde durfte die Mannschaft von Trainer Nico Weis auf drei Punkte hoffen.

Im Vorfeld hatte Dießen 1:7 beim FFC Wacker II verloren – Wolfratshausen dagegen 6:4 gegen Wacker gewonnen. Die Vorzeichen schienen also klar: Dießen war krasser Außenseiter. Doch die MTV-Damen zeigten ein Mal mehr, dass sie dazugelernt haben. Diesmal lagen sie nämlich lange in Führung – erst in der Nachspielzeit gelang Wolfratshausen der Ausgleich.

Beide Mannschaften wollen einen Elfmeter haben

Es dauerte, bis es die ersten Torchancen in diesem Spiel gab. Und beide Teams forderten bereits in Hälfte eins einen Strafstoß, aber den gab es nicht. Mit einem 0:0 ging es in die Kabine. Dießen startete dynamischer in die zweite Hälfte, setzte Wolfratshausen früh unter Druck und erspielte sich einige sehr gute Chancen. Wolfratshausen war vor allem durch Standardsituationen gefährlich, doch Dießens Torfrau Larissa Müske hielt erneut ganz stark. In der 66. Minute ging Dießen in Führung. Julia Stapff bediente Franzi Haydn, die den Ball scharf in die Mitte flanke und eine Abwehrspielerin von Wolfratshausen lenkte ihn ins eigene Tor.

Dießen verteidigt mit viel Leidenschaft

Die Gastgeberinnen antworteten mit wütenden Angriffswellen – Dießen verteidigte leidenschaftlich. In der Nachspielzeit kam es zur letzten von vielen umstrittenen Szenen. Dießens Torfrau Larissa Müske konnte einen scharf geschossenen Ball nach einem Zusammenprall mit einer Wolfratshauserin nicht festhalten und Elisa Peehs glich zum 1:1 aus. Dem Spielverlauf entsprechend nicht unverdient, aber glücklich zu diesem späten Zeitpunkt.

Großes Kompliment vom Trainer

„Ich kann meinem Team nicht genug Komplimente aussprechen“, resümierte Coach Nico Weis nach dem Spiel. „Von fünf Pflichtspielen haben wir vier nicht verloren. Und das mit fünf, sechs Spielerinnen, die bis zum Sommer noch in der Hobbyliga gespielt haben.“ Und wie bitter war der Ausgleich? „Ärgerlich, aber gehört dazu. Glückwunsch an beide Teams, packender kann ein Spiel kaum sein“, so Weis. Nächster Gegner ist Aufsteiger Passau. (lt)

Lesen Sie dazu auch
Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.