Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Verarbeitungszwecke:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌
Newsticker
Russische Attacken im Donbass dauern trotz Schnee und Kälte an
  1. Startseite
  2. Ammersee
  3. Ammersee: Der SV Raisting geht ohne Sorgen in die Winterpause

Ammersee
21.11.2022

Der SV Raisting geht ohne Sorgen in die Winterpause

Kampf bestimmte das Geschehen im Derby zwischen Raisting und Denklingen, wie hier beim Duell zwischen Andreas Heichele (links) und Lukas Greif.
Foto: Uschi Schuster

Fußball-Bezirksliga: Dem SV Raisting gelingt im Derby ein glücklicher 1:0-Erfolg gegen Denklingen.

Mit ihrem Lieblingsresultat in dieser Saison verabschiedete sich der SV Raisting in die Winterpause. Im Bezirksliga-Derby gegen den VfL Denklingen vor 250 Zuschauern setzte sich der SVR – zum fünften Mal in dieser Spielzeit – mit 1:0 durch. Damit kann die Mannschaft um Spielertrainer Hannes Franz als Siebter ohne Sorgen ins neue Jahr gehen.

Einen Schönheitspreis gab es für beide Teams auf dem tiefen Platz nicht zu gewinnen, das war beiden Teams schon im Vorfeld klar. Über 90 Minuten bestimmte der Kampf und extrem giftige und intensive Zweikämpfe das Geschehen. "Unser Sieg geht meines Erachtens in Ordnung, auch wenn wir heute das nötige Spielglück hatten", urteilte Franz, der allerdings einräumte, dass Denklingen mehr Spielanteile und Torschüsse verzeichnet habe. 

David Hendel bereitete den frühen Führungstreffer der Raistinger durch Benedikt Multerer vor.
Foto: Uschi Schuster

"Der VfL war einen Tick besser, aber wir hätten in der zweiten Hälfte ein paar Aktionen besser ausspielen und das zweite Tor machen müssen", ergänzte Franz. Sein Team erwischte bei windigen und kühlen Herbstwetter einen Start nach Maß. Auf Zuspiel von Markus Riedl setzte sich David Hendel im VfL-Strafraum gegen zwei Gegenspieler durch. Danach landete der Ball bei Benedikt Multerer (4.), und der "netzte" aus kurzer Distanz zum 1:0 ein. "Das Tor hat uns natürlich in die Karten gespielt", meinte Franz. Die Raistinger mischten im Anschluss ordentlich Beton an. Der Fokus der Hausherren lag darauf, dem VfL keine Chancen zu erlauben. Das klappte recht gut. 

Nach einer halben Stunde wurde der VfL Denklingen gefährlicher

Erst nach einer knappen halben Stunde wurden die Gäste gefährlicher. Armin Sporer (28.) versuchte es aus der Distanz. Die gute Flanke im Anschluss von Hannes Rambach (30.) vor den SVR-Kasten fand keinen Abnehmer. Auch die Möglichkeit von Dominik Karg (34.) und die Einzelaktion von Simon Ried (40.) brachte keinen Ertrag. Kurz vor der Pause hatte Raistings Keeper Urban Schaidhauf Glück, dass der Unparteiische nach einem verunglückten Rückspiel von Thomas Bretthauer, bei seiner Klärungsaktion mit Brust und dem Arm weiterspielen ließ. Zu Beginn der zweiten Hälfte versuchten die Hausherren mit drei frischen Kräften besser dagegenzuhalten und die Offensive zu stärken. Nach einem Aufreger im SVR-Strafraum, als Ried (48.) zu Fall kam, aber die Pfeife des Schiedsrichters stumm blieb, sorgte Joker Vinzenz Wolf (49.) auch gleich für eine Möglichkeit, als er frei stehend über den Ball schlug. 

Gute Parade von SVR-Keeper Urban Schaidhauf

Im Anschluss verpasste Hendel (57.) eine gute Gelegenheit der Raistinger, bei denen wenig später Viktor Neveling sein Comeback früher als erwartet geben musste, da Bretthauer angeschlagen ausschied. Denklingen rannte indessen weiterhin vergeblich an. In der Schlussphase warfen die Gäste ebenfalls drei neue Spieler in die Partie und sie stellten auf Dreierkette um. Das brachte aber nur wenig mehr Druck. Schaidhauf klärte gegen Ried (79.). Kurz vor dem Schlusspfiff lag der Ausgleich in der Luft. Johannes Greif (94.) zog aus zwölf Meter ab. Seinen verdeckten Schuss, der genau im langen Eck gelandet wäre, parierte aber Schaidhauf, der damit den Raistingern den Dreier festhielt. 

Lesen Sie dazu auch
Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.