Newsticker

Bundesregierung erklärt fast ganz Österreich und Italien zu Risikogebieten

10.04.2015

In der Sitzung wurde auch über die diesjährige Finanzplanung gesprochen. Dabei ging es diesmal um den Verwaltungshaushalt. Größte Projekte werden das Baugebiet „Sonniger Südwesten III“ und die Gewerbegebiete „Westlich der B2“ sein. Weiterhin die Tankstelle – falls diese kommt. Obwohl mit der Querung der Bundesstraße in Kürze begonnen werden soll und „die Gemeinde alle Zusagen eingehalten hat“ zweifelt Bürgermeister Schöniger wegen der bisherigen Verzögerungen zwischenzeitlich die „Ernsthaftigkeit“ vonseiten der Betreiber an.

Insgesamt stehen bei der Diskussion rund um die gemeindlichen Finanzen dreißig Projekte auf der Liste, die vorberaten werden müssten. Für viele sei die Finanzierung möglich. Schöniger wies jedoch darauf hin, dass diese auch aus personeller Sicht umsetzbar sein sollten.

In der ersten Juniwoche soll die Pflasterung fertig sein. Anschließend sei die Vermessung der Grundstücke vorgesehen, sodass ab Mitte Juni mit den Grundstücksverkäufen begonnen werden kann.

Auf Vorschlag von Manfred Dinger wird die neue Stichstraße – in Fortführung der Namen von Kaufmannsgeschlechtern – in „Von-Stetten-Straße“ benannt. (nit)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren