1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. 14.200 Euro für den guten Zweck

Zusmarshausen

13.02.2018

14.200 Euro für den guten Zweck

Der Erlös aus dem Zusmarshauser Christkindelsmarkt wurde gespendet, im Bild Spender und Spendenempfänger (vorne von links) Rudi Demharter, Zweiter Bürgermeister Robert Steppich und Anni Hartmann.
Bild: Andreas Lode

Die Zusmarshauser Ortsvereine verstehen es zu feiern – und tun auch viel Gutes. An welche Gruppen der Erlös des Christkindlesmarkts geht.

Die Zusmarshauser können feiern – das haben sie am Faschingswochenende wieder bewiesen –, aber sie tun dabei auch immer viel Gutes: Zweimal im Jahr spenden die Ortsvereine viele Tausend Euro für den guten Zweck. Erst am Samstag haben sie wieder die große Wohltätigkeitsveranstaltung organisiert – es war die 38. Über die Jahre konnten die Vereine nach diesen Faschingsveranstaltungen in der Schwarzbräuhalle weit mehr als 100000 Euro an Gruppen und Organisationen aus der Region spenden.

Doch es gibt noch eine zweite Veranstaltung im Ort, die jedes Jahr eine große Summe für den guten Zweck bringt: der Christkindlesmarkt. Am ersten Adventwochenende 2017 kam ein Reinerlös von 14200 Euro zustande, der nun gemeinnützigen und sozialen Zwecken zugutekommt.

Beim Nachtreffen der Mitwirkenden gab Kirchenpfleger Rudi Demharter das Ergebnis im Namen des Organisationsteams bekannt. Zugleich bedankte er sich bei allen Helfern, durch deren Einsatz am Christkindlesmarkt ein vielfältiges Angebot zustande kam. Das umfangreiche Rahmenprogramm mit vielen Musikern, Besinnlichem in der Pfarrkirche, der Tombola, dem Verkauf von Basteleien und Kulinarischem und einer Versteigerung von Sterholz sei von den Besuchern gut angenommen worden, freute sich Demharter.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Der Erlös wird wie folgt verteilt:

  • Der Markt Zusmarshausen erhielt 1500 Euro für den Sozialfonds.
  • Der Katholische Kirchenstiftung gingen 1500 Euro zu, zweckgebunden für die anstehende Innenrenovierung der Pfarrkirche.
  • Die Sing- und Musikschule Zusmarshausen/Horgau erhielt 200 Euro.
  • Die evangelische Kirchengemeinde bekommt 400 Euro für das Konfi-Camp in Italien.
  • Einmalig wurden den Ministranten der Pfarreiengemeinschaft Zusmarshausen für die anstehende Wallfahrt nach Rom 400 Euro überwiesen.
  • Die Bettschoner, die TSV-Fußballjugend, die Tennisabteilung des TSV, die Vallrieder Ortsvereine, die Wasserwacht, der Gartenbauverein, der Chor Cantaremos, Regens Wagner Glött, die evangelische Kirchengemeinde, die Kunstspirale, die freie Wählervereinigung mit der Bäckerei Rieger, die CSU Ortsgruppe und die Freunde des Zusamtals freuten sich über etwa 8000 Euro Reinerlös, der auch für die gemeinsame Sache gespendet wurde.
  • Aus den Aktivitäten des Frauenbundes nahm die Vorsitzende Anni Hartmann etwa 3600 Euro entgegen. Damit unterstützt der Frauenbund das Kinderhospitz in Grönenbach, den Rumänientransport von Elfriede Möckl aus Streitheim, die Missionen in Mossoro/Brasilien und Ndanda/Tansania und die Friedensarbeit an Schulen im Südlibanon.
  • Einmalig gingen Gelder an die Kirchenstiftung Steinekirch zur Erneuerung des Kirchendachs und zur Förderung eines Projektes des Mutter-Kind-Kreises in Zusmarshausen.

 (AL)

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20ffw-patenbitten-streitheim.tif
Patenbitten

Streitheimer müssen Schlagbaum durchsägen

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden