1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. 16-Jährige aus Meitingen vertritt die Mittelschüler im Augsburger Land

Meitingen

28.10.2019

16-Jährige aus Meitingen vertritt die Mittelschüler im Augsburger Land

Die neu gewählte Landkreisschülersprecherin Alena Zahl und ihr Stellvertreter Alexander Fuchs.

Alena Zahl und ihr Stellvertreter Alexander Fuchs kümmern sich um die Anliegen der Jugendlichen. Die Sprecherin hat klare Ziele.

Zu einem zweitägigen SMV-Seminar trafen sich jetzt 23 Schülersprecher aus zehn Mittelschulen des Landkreises Augsburg. Das Treffen im Jugendhaus Dinkelscherben organisierte der Kreisjugendring (KJR) Augsburg-Land gemeinsam mit den Schulpsychologinnen des Staatlichen Schulamts im Landkreis Augsburg als Fortbildung für die Schülermitverantwortung (SMV).

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

Aus ihrer Mitte wählten die Schülersprecher die Landkreisschülersprecherin Alena Zahl. Die 16-Jährige besucht die Mittelschule Meitingen. Sie beschreibt sich selbst als verantwortungsbewusst, zielstrebig, hilfsbereit und teamfähig. Sie möchte sich gerne politisch engagieren und das Verhältnis zwischen Schülern und Lehrern verbessern. Zu ihrem Stellvertreter wurde der 15-jährige Alexander Fuchs aus der Mittelschule Untermeitingen gewählt. Beide vertreten nun die Anliegen der Mittelschüler aus dem Landkreis Augsburg im Bezirk Schwaben.

Thema im Seminar war neben dieser Wahl auch der Austausch der Schulen untereinander. Dazu waren auch die Verbindungslehrkräfte mitgekommen. Die Informationen über die vielen verschiedenen Projekte, die bereits durch die unterschiedlichen SMV organisiert werden, nehmen sie nun in ihre Schulen mit. Außerdem setzten sich die Jugendlichen mit den Rechten und Pflichten als SMV, mit Gesprächsführung und Mobbing auseinander. Bei einem Spieleabend konnten die Teilnehmer sich besser kennenlernen und hatten viel Spaß miteinander.

Das Seminar wurde gefördert durch den Bayerischen Jugendring aus Mitteln zur Umsetzung des Kinder- und Jugendprogramms der Bayerischen Staatsregierung.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren