1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. 250 Euro für Tierheime dank Toni Kroos

Aystetten

09.07.2018

250 Euro für Tierheime dank Toni Kroos

Florian Hartmann aus Aystetten - im Bild mit Nadine Lang, Hund TJ und Katze Joda - hat dank seiner Spendenaktion etwa 250 Euro gesammelt.
Bild: Michael Hochgemuth

Florian Hartmann aus Aystetten versteigert sein Deutschland-Trikot für einen guten Zweck. Daraus wird jetzt eine Spendenaktion fürs Tierheim.

45 Euro. Für diese Summe versteigerte Florian Hartmann sein fast nagelneues Toni-Kroos-Trikot, das er nach dem WM-Aus der Deutschen unbedingt loswerden wollte (wir berichteten). Der Erlös sollte eigentlich an das Tierheim Lechleite in Augsburg gehen. „Doch mittlerweile habe ich viel mehr Geld zusammen, das ich als Spende auf verschiedene Tierheime aufteilen will“, sagt der Aystetter.

Die Aktion geht noch bis Ende der Woche

Als echter Fußball-Fan hatte sich Florian Hartmann zur WM ein Deutschland-Trikot gegönnt. Doch nach der Pleite in der Vorrunde wollte er das Hemd schnell wieder verkaufen. „Ich habe es ins Internet gestellt, doch niemand hat dafür geboten“, sagt er. Deshalb musste der Aystetter umdenken. Die Idee: eine Spendenaktion. Das Trikot wird meistbietend versteigert und der Erlös geht an das Tierheim Lechleite Augsburg. Mehr als hundert Leute hätten ihn online angeschrieben und die Aktion gelobt. „Und meine Freunde und Verwandten waren so begeistert, dass sie auch etwas beisteuern wollten. Sogar die Hundeschule Augsburg hat gespendet.“ 250 Euro hat Florian Hartmann mit seiner Aktion schon gesammelt, bis zum Ende der Woche will er sogar noch warten, ob vielleicht noch jemand etwas dazugeben möchte.

Die Tierheime wissen noch nichts von ihrem Glück

45 Euro kommen von Sabrina Groth aus Wesel in Nordrhein-Westfalen. Sie hat das Trikot für ihren Bruder ersteigert und ist froh, etwas Gutes damit getan zu haben. „Ich war anfangs skeptisch, ob das mit den Spenden so stimmt. “ Aber Florian Hartmann habe ihr den Zeitungsartikel geschickt und sie überzeugt. Nur eines bedauert Sabrina Groth: „Schade, dass ich so weit weg wohne. Ich wäre gerne bei der Spendenübergabe in Augsburg dabei gewesen.“

Der Tierschutz liegt dem Aystetter und seiner Freundin besonders am Herzen. Die Spendensumme will Florian Hartmann jetzt auf zwei verschiedene Organisationen aufteilen: das Tierheim Lechleite und den Tierschutzverein Augsburg. Mit seiner Aktion will er ein Ansporn für andere sein. „Jeder besitzt schließlich etwas, das er für einen guten Zweck spenden kann.“ Den Tierheimen Bescheid gegeben hat Florian Hartmann noch nicht. „Die wissen noch gar nichts von ihrem Glück.“ (mahei)  Kommentar

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
_AWA1005.jpg
Dinkelscherben

Unbekannte stehlen Warnbaken von Baustelle

ad__web-mobil-starterpaket-099@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Die schnellsten Lokalnachrichten - live,aktuell und multimedial.
Alle Online-Inhalte auf allen Endgeräten zu jeder Zeit, mtl. kündbar.
Damit sind Sie daheim und im Büro immer auf dem Laufenden.

Zum Web & Mobil Starterpaket