Newsticker

Zahl der Corona-Todesfälle binnen 24 Stunden fast auf Rekordhoch
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. 28-Jähriger fährt frontal in entgegenkommendes Auto

Horgau

13.11.2018

28-Jähriger fährt frontal in entgegenkommendes Auto

An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden in Höhe von rund 15 000 Euro. Die Straße musste für 90 Minuten komplett gesperrt werden.
Bild: Julian Leitenstorfer (Symbolfoto)

In Horgau kommt es am Montag zu einem schweren Verkehrsunfall. Einbrecher in Gersthofen erbeuten fünf Euro un richten hohen Sachschaden an. Der Polizeireport.

Frontal zusammengestoßen sind zwei Autos bei einem Unfall am späten Montagabend zwischen Horgau und Biburg. Ein 28-Jähriger fuhr 22.14 Uhr auf der Staatsstraße 2510 von Horgau in Richtung Biburg. Kurz vor Schäfstoß wollte er laut Polizei ein Fahrzeug überholen und scherte aus. Gleichzeitig kam ihm jedoch ein 21-jähriger Autofahrer entgegen. Es kam zu einen Frontalzusammenstoß, bei dem der Unfallverursacher mittelschwer verletzt wurde. Der 21-jährige Autofahrer wurde schwer verletzt ins Klinikum Augsburg eingeliefert, es besteht jedoch keine Lebensgefahr.

An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden in Höhe von rund 15 000 Euro. Die Straße musste für 90 Minuten komplett gesperrt werden. Die Feuerwehren Horgau und Horgauergreut waren mit etwa zwei Dutzend Einsatzkräften vor Ort.

Hoher Sachschaden und nur ganz geringe Beute

Einen hohen Sachschaden bei nur geringer Beute haben Unbekannte bei einem Einbruch in einer Sozialeinrichtung in der Schulstraße in Gersthofen hinterlassen. Die Tat muss nach Auskunft der Polizei im Zeitraum zwischen Donnerstag und Montag passiert sein. Nachdem die Eingangstüre aufgehebelt wurde, gelangte der Einbrecher ins Gebäude, durchsuchte verschiedene Räume und hebelte eine Kasse auf. Der Täter hinterließ einen geschätzten Sachschaden von rund 1000 Euro, die Beute beträgt gerade einmal fünf Euro.

9500 Euro Schaden nach einem Vorfahrtsfehler

Nicht auf die Vorfahrt geachtet hat eine 44-Jährige am Montag in Gersthofen. Die Frau bog laut Polizei gegen 7.15 Uhr von der Röntgenstraße nach links in die Bergstraße ab. Dabei übersah sie einen 48-Jährigen, der aus der Böhmerwaldstraße kam. Im Kreuzungsbereich kollidierten beide Autos, es entstand ein Gesamtschaden in Höhe von rund 9500 Euro.

24-Jährige will Abbiegen und fährt in Gegenverkehr

Nicht auf den Gegenverkehr geachtet hat eine 24-jährige Autofahrerin am Montag auf der Ulmer Straße in Biburg . Die Frau war in Richtung Augsburg unterwegs und übersah laut Polizei beim Abbiegen in ein Anwesen den entgegenkommenden 72-jährigen Autofahrer. Beim Zusammenstoß wurden die beiden Unfallbeteiligten nur leicht verletzt. Der Sachschaden wird auf rund 10 000 Euro geschätzt. (thia)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren