Newsticker

Corona-Zahlen in Deutschland: Rund 11.000 Neuinfektionen gemeldet
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. 348 Tonnen Obst bringen das Geld für die Renovierung

Jahreshauptversammlung

29.04.2015

348 Tonnen Obst bringen das Geld für die Renovierung

Meitingens Zweiter Bürgermeister Werner Grimm (links) und Vorsitzender Günter Wünsch (hinten rechts) mit den für 40-jährige Mitgliedschaft Geehrten: (von links) Martha Böldt, Maria Küchelbacher, Herta Deißer, Dieter Kaiser, Hanne Wengenmayr und Lieselotte Schur.
Bild: Günther Wolff

Obst- und Gartenbauverein Herbertshofen hat ein erfolgreiches Jahr hinter sich. Alles neu im Vereinssaal

Bis kurz vor der Jahreshauptversammlung des Obst- und Gartenbauvereins Herbertshofen wurde im Saal des Vereinsheims noch fleißig gearbeitet, aber pünktlich zur Versammlung konnten die Mitglieder das neue Ambiente nach der Renovierung bewundern. Auch die Bilanz des Vereinsjahres 2014 fiel positiv aus. Der Vereinssaal wurde seit Januar einer grundlegenden Renovierung unterzogen. Ein neuer Boden wurde verlegt, die Wände erhielten eine neue, schallhemmende Tapete, die Beleuchtung wurde auf moderne, energiesparende LED-Lampen umgestellt, und für ein angenehmes Klima soll künftig eine Lüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung sorgen. Herzstück des renovierten Saales ist die neue Möblierung. Bei den rund 70 Besuchern kam das Ergebnis gut an. Vorsitzender Günter Wünsch bedankte sich bei allen Helfern, ohne deren ehrenamtliche Hilfe die Renovierung nicht möglich gewesen wäre. Auch Meitingens Zweiter Bürgermeister Werner Grimm lobte die Umgestaltung als „sehr gelungen“.

Für das Berichtsjahr 2014 konnte der Vorsitzende eine positive Bilanz ziehen. Das vergangene Jahr war ein gutes Erntejahr. Das schlug sich in den Zahlen nieder. 348 Tonnen Obst verarbeitete der Verein zu Saft. Die Einnahmen daraus ermöglichten überhaupt erst die Renovierungsarbeiten, betonte die stellvertretende Kassenwartin Ulrike Pröll.

Nicht zuletzt war auch die Mitgliederentwicklung positiv. Man habe es 2014 erstmals dauerhaft über die „Schallmauer“ von 420 Mitgliedern geschafft, betonte Wünsch. Am Jahresende zählte der Verein 435 Mitglieder. Das mache sich auch in der Jugendarbeit bemerkbar, so der Vorsitzende. Die Jugendgruppe Löwenzahn biete ein attraktives Programm, an dem im Schnitt bis zu 28 Kinder pro Veranstaltung teilnähmen, erläuterte Jugendleiterin Rita Meir.

Der Obst- und Gartenbauverein Herbertshofen sei ein gesunder Verein, den die Mitglieder mit viel Engagement unterstützten, betonte der Zweite Bürgermeister Werner Grimm in seinem Grußwort. Zusammen mit dem Vorsitzenden Günter Wünsch nahm er die Ehrungen vor. 16 Mitglieder wurden für 25- und 40-jährige Vereinstreue ausgezeichnet. Eine besondere Ehrung wurde in Abwesenheit Sebastian Haid zuteil. Er ist seit 60 Jahren Mitglied im Obst- und Gartenbauverein Herbertshofen. Dafür erhielt er vom bayerischen Landesverband der Obst- und Gartenbauvereine die goldene Ehrennadel am Bande. (AL)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren