Newsticker

München überschreitet Corona-Grenzwert
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. 52 Botschafter werben für den Landkreis Augsburg

Ernennung im Festakt

30.03.2009

52 Botschafter werben für den Landkreis Augsburg

Nun hat der Landkreis Augsburg seine eigene diplomatische Vertretung: 52 Frauen und Männer aus allen gesellschaftlichen Bereichen sollen Werbung machen für das Augsburger Land mit all seinen Schönheiten und seiner kraftstrotzenden Wirtschaft. Von Martin Deibl

Landkreis Augsburg

- Nun hat der

Landkreis Augsburg

, mit seinen mehr als 240000 Einwohnern der drittgrößte im Freistaat, auch seine eigene diplomatische Vertretung: 52 Frauen und Männer aus allen gesellschaftlichen Bereichen, die Werbung machen sollen für das Augsburger Land mit all seinen Schönheiten und seiner kraftstrotzenden Wirtschaft.

"Ein Landkreis, der etwas auf sich hält, braucht ein Auswärtiges Amt und Botschafter - das mit dem Auswärtigen Amt kommt später." Landrat Martin Sailer eröffnete mit diesen Worten den Festakt gestern am frühen Abend im großen Sitzungssaal des Landratsamtes am Augsburger Prinzregentenplatz. Nathalie, Andreas, Marie und Ludwig Schmalhofer sowie Brigitte Hanke gestalteten das Stelldichein der Prominenz aus 46 Städten, Märkten und Gemeinden.

52 Botschafter werben für den Landkreis Augsburg

Unter Sailers Vorgänger Dr. Karl Vogele galt Stellvertreter Max Strehle gleichsam als das "Diplomatische Korps" seines Landrats - sein Nachfolger hat jetzt gleich 52, "die bei jeder Gelegenheit für uns Werbung machen sollen" (Sailer). Strehle hatte die Idee mit den Botschaftern vor Jahren aufgegriffen - nun wird sie in die Tat umgesetzt und bekommt ein Gesicht. 52 Gesichter, um genau zu sein.

Sie sollen als Sympathie- und Kompetenzträger glaubwürdig die vielen Pluspunkte des Landkreises kommunizieren, betonte der Landrat und sprach von einem "neuen ehrenamtlichen Netzwerk". Die Botschafter sollen durch Imagewerbung die Wirtschafts-, Lebens- und Tourismusregion Landkreis Augsburg nach Innen und Außen repräsentieren. Über berufliche, aber auch private Kontakte sollen sie Werbung für ihre Heimat machen. So könnten Informationen weitergegeben, Vorurteile abgebaut und das Image des Landkreises weiter gestärkt werden.

Neben dem Innenmarketing, der Förderung der Identifikation der Menschen mit dem Landkreis, findet die Außenwirkung der Botschafter auf verschiedensten Ebenen und bei unterschiedlichsten Anlässen statt.

Sailer gab den Botschaftern mit auf den Weg: Auf der politischen Ebene, als Unternehmer gegenüber Kunden, Partnern und Lieferanten, als Gastronom gegenüber Gästen und Kollegen, als Wissenschaftler vor Kollegen und Studenten, als Sportler gegenüber Sportkollegen und -interessierten sollen sie die Botschaft des Augsburger Landes hinaustragen. Kurz gesagt: "Menschen aus dem Landkreis Augsburg werben für den Landkreis Augsburg."

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren