1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. 81 Einsätze fordern die Fischacher Feuerwehr

Bilanz

23.04.2019

81 Einsätze fordern die Fischacher Feuerwehr

Vorsitzender Rudi Kramer (links) und Kommandant Stefan Scholz (rechts) gratulieren Fritz Fendt (Zweiter von links) und Reinhard Müller.
Bild: Florian Lehner

Seit einigen Wochen werden die Werkstatt und der Schulungsraum im Gerätehaus umgebaut

Bei 81 Einsätzen waren die 75 Aktiven der Fischacher Feuerwehr im vergangenen Jahr vielfältig gefordert: Diese Bilanz zog Kommandant Stefan Scholz bei der Mitgliederversammlung. Die Freiwilligen mussten unter anderem zu 23 Bränden, 16 Verkehrsunfällen und 18 Einsätzen der technischen Hilfeleistung. Sechs Menschen konnte aus einer misslichen Lage geholfen werden, für drei kam die Hilfe zu spät.

Neben 1818 Einsatzstunden summierten sich im vergangenen Jahr zahlreiche Arbeiten für Aus- und Fortbildung sowie Gerätewartung und -prüfung auf eine Gesamtzahl von über 4000 Stunden. In den vergangenen Wochen wurde die Werkstatt sowie der Schulungsraum im Gerätehaus umgebaut, aktuell werde eine Brandmeldeanlage installiert, berichtete Kommandant Scholz. Er ging auch auf das Thema Übungen ein. Im präventiven Brandschutz wurden 31 Erwachsene und 76 Kinder unter anderem über das richtige Verhalten im Brandfall unterwiesen.

Die im Winter gestartete Nachwuchswerbeaktion sei ein Erfolg – bislang wurden acht Mädchen und Buben für eine neue Jugendgruppe gewonnen, sagte Jugendwart Matthias Scholz. Im vergangenen Jahr absolvierte der Trupp zahlreiche Übungen rund um den Brandschutz, es wurde aber auch ein Sommerfest und eine Weihnachtsfeier veranstaltet. Für 2019 stehe die Ausbildung im Bereich technische Hilfeleistung im Fokus.

ecsImgBannerNewsletter250x370@2x-1315723864673274678.jpg

Kreisbrandinspektor Günter Litzel berichtete von Neuigkeiten aus der Inspektion und dem Kreisfeuerwehrverband. Neben der guten Pflege der Gerätschaften, dem Übungs- und Einsatzfleiß dankte Litzel für die stete Gastfreundschaft der Stützpunktfeuerwehr Fischach bei den Landkreisschulungen und für die gute Zusammenarbeit mit den einzelnen Ortsteilfeuerwehren.

Auch Bürgermeister Peter Ziegelmeier freute sich, dass es in Zeiten von zunehmenden Vandalismusvorfällen die Einsatzbereitschaft der Feuerwehren als Gegenpol gebe. Die Gemeinde leistete mit regelmäßigen Investitionen in den vergangenen Jahren eine gute Unterstützung.

Zum Abschluss der Versammlung wurden Andreas Müller und Rudi Steiger für weitere drei Jahre als Kassenprüfer im Amt bestätigt. (AL)

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
MMA_0520.jpg
Neusäß

Gibt es 70 neue Wohnungen mitten in Westheim?

ad__pluspaket@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Die schnellsten Lokalnachrichten - live, aktuell und multimedial.
Alle Online-Inhalte auf allen Endgeräten zu jeder Zeit, mtl. kündbar.
Damit sind Sie daheim und im Büro immer auf dem Laufenden.

Plus+ Paket ansehen