Newsticker

Tschechien, Luxemburg und Tirol zu Corona-Risikogebieten erklärt
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. 84-Jähriger "onanierte" im Bus

25.06.2009

84-Jähriger "onanierte" im Bus

Zusmarshausen/Augsburg (cpa) - Weil er vor mehreren Frauen im Regionalbus nach Zusmarshausen Onanierbewegungen gemacht und dabei gestöhnt hat, ist ein 84-Jähriger jetzt vor dem Amtsgericht Augsburg zu einer Geldstrafe von insgesamt 2400 Euro verurteilt worden. Er wurde der Erregung öffentlichen Ärgernisses und der Nötigung schuldig gesprochen.

Nach Auskunft von Gerichtssprecher Franz Geist-Schell hat sich der Mann vor Gericht geständig gezeigt und die Vorfälle bedauert. Seine Taten seien nicht böse gemeint gewesen. Auf der Busfahrt von Augsburg nach Zusmarshausen hatte sich der Rentner in vier Fällen derart eng an die Frauen gepresst, dass er sie mit seinem Körper gegen die Scheibe oder die Außenwand drückte. Dabei tat er so, als onanierte er. Zwei Frauen verfolgte er sogar noch, als diese den Bus verließen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren