1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. A8: Auto überschlägt sich und schleudert die Böschung runter

Burgau/Zusmarshausen

13.09.2019

A8: Auto überschlägt sich und schleudert die Böschung runter

Die Freiwillige Feuerwehr Burgau sicherte den Wagen gegen weiteres Abrutschen ab und zog den Ford mit einem Greifzug den Abhang hinauf.
Bild: Mario Obeser

Kurz vor Zusmarshausen kommt es zu einem spektakulären Unfall. Die Polizei sucht nun Zeugen zur Klärung des Hergangs.

Einen spektakulären Unfall hat es am Donnerstag auf der A8 kurz vor Zusmarshausen gegeben. Erst vor wenigen Tagen hatte die Feuerwehr aus Burgau genau so ein Szenario geprobt. Nun konnten die Retter bei der Bergung des völlig zerstörten Autos ihr erlerntes Wissen unter realistischen Bedingungen anwenden.

Passiert ist der Unfall nach Auskunft der Polizei gegen 11.15 Uhr in Fahrtrichtung München kurz vor der Anschlussstelle Zusmarshausen. Ein 45-Jähriger fuhr mit seinem Ford Focus auf der linken der drei Fahrspuren. Zwischen Burgau und Zusmarshausen zog plötzlich vor ihm ein 59-Jähriger mit seinem BMW X3 ebenfalls auf die linke Spur.

Den Einsatz vor wenigen Tagen geprobt

Um ein Auffahren zu verhindern, riss der 45-Jährige sein Steuer nach rechts und geriet bei dem Ausweichmanöver ins Schleudern. Der Ford prallte gegen eine Schutzplanke, überschlug sich und rutschte rund 20 Meter einen Abhang hinunter. Die Freiwillige Feuerwehr Burgau sicherte den Wagen gegen weiteres Abrutschen ab und zog den Ford mit einem Greifzug den Abhang hinauf. Diesen Einsatz hatten die Retter erst vor wenigen Tagen geprobt.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Der Fahrer kam mit leichten Verletzungen in die Uniklinik Augsburg. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 14.000 Euro.

Neben der Feuerwehr Burgau, war der Rettungsdienst mit einem Rettungswagen, einem Notarztfahrzeug und einem Einsatzleiter vor Ort. Ebenso eine Streife der Autobahnpolizei Gersthofen. Aufgrund unterschiedlicher Angaben zum Unfallhergang bittet die Autobahnpolizeistation Gersthofen Unfallzeugen, sich unter der Telefonnummer 0821/323-1910 zu melden. (AL)

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren