1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. A8: Es muss etwas passieren

A8: Es muss etwas passieren

Matthias Schalla.jpg
Kommentar Von Matthias Schalla
22.02.2019

Sinkende Unfallzahlen sind sicherlich ein Lichtblick in unserer mobilen Welt.

Dass es immer weniger Verletzte gibt, haben wir jedoch nicht unserer vorsichtigen Fahrweise zu verdanken, sondern eher einer immer besseren Sicherheitstechnik. Denn wer als Pendler regelmäßig auf der A8 oder B17 unterwegs ist, weiß genau: Es gibt kein Pardon im Straßenverkehr.

Selbst bei Nebel, Schnee oder Regen preschen Raser über die linke Spur, dass einem angst und bange wird. Andere wiederum kriechen dem Vordermann schier in den Kofferraum, und wem es nicht schnell genug geht, der überholt auch schon mal auf der Standspur. Von daher ist es völlig unverständlich, dass hier der Gesetzgeber noch nicht reagiert hat.

Augsburg hat seine runden Superblitzer

Wer bereits etwa Norwegen bereist hat, kennt die Schilder mit „Automatisk trafikkontroll“ ganz genau. Und nimmt sie ernst. Erst recht, wenn man diese automatischen Geschwindigkeitskontrollen schon mal ignoriert hat und für Tempo 80 in der 60er-Zone schlappe 835 Euro berappen musste. Warum ist es nicht möglich, solche stationären Radarfallen auch an der A8 zu installieren? Augsburg hat seine runden Superblitzer. Höchste Zeit, dass auch zwischen Adelsried und Zusmarshausen etwas passiert.

Die Unfallstatistik im Detail finden Sie hier: Polizei hat die Raser im Visier

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

26.02.2019

Wird es bei uns nicht geben. Kein sinnvolles Section-Controll wegen Datenschutz, in Bayern erst blitzen nach 200 Meter hinterm Ortsschild (bis auf paar Ausnahmen) - damit der Autofahrer bis zum letzten Zentimeter vor dem Ortschild 100 kmh fahren kann. Fast kein festen Blitzer in Bayern. Wie wenn Kontrolle nicht gewollt wird. In BW steht im jeden Kaff ein Blitzer, wird ab Ortschild geblitzt.
Wieso müssen in Neuwagen kein nicht abschaltbarer Notbremsassistent auch in Pkws eingebaut werden? Der bremst wenn der Abstand zu klein wird? Wäre das Dränglerproblem weg. Und auch die vielen Pkws die in Stauenden reinkrachen. Ein System das die Geschwindigkeit abriegelt oder runterbremst wenn die Sichtweite (für den Notanhalteweg) wegen Kurven, Kuppeln, Nebel zu gering für die Geschwindigkeit wird. Sollte eigentlich der Fahrer machen ... aber der ist oft mit den vielen PS einfach überfordert oder abgelenkt.

Permalink
Das könnte Sie auch interessieren