1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Ab Montag sind die Zech-Stuben zu

Deubach

17.08.2013

Ab Montag sind die Zech-Stuben zu

In den Zech-Stuben gehen morgen Abend erst einmal die Lichter aus. Pächterin und Brauerei Schimpfle haben das Vertragsverhältnis aufgelöst.
Bild: Hupka-Böttcher

Die Pächterein und die Brauerei Schimpfle aus Gessertshausen haben das Vertragsverhältnis aufgelöst. 

Gessertshausen-Deubach Für alle Freunde der bayerisch-schwäbischen Küche ist es eine schlechte Nachricht: die Zech-Stuben in Deubach schließen zum Montag, 19. August. Am morgigen Sonntag werden dort vorerst letztmalig die Gäste bewirtet. Wann die Gaststätte mit Biergarten wieder öffnet, ist noch nicht absehbar.

Thomas Schimpfle, Brauerei-Chef und Inhaber der Zech-Stuben, hat zu den aktuellen Entwicklungen in der Zech-Stuben eine Pressemitteilung herausgegeben. Die Pächterin, Laura Hebenstiel, habe das Pachtverhältnis mit der Brauerei Schimpfle mit Sitz in Gessertshausen zum 31. Juli gekündigt. Nach Auffassung der Brauerei sei die Kündigung aber nicht rechtskräftig gewesen, letztlich hätten sich die Parteien auf die Auflösung des Pachtverhältnisses zum 31. August geeinigt, heißt es in der Mitteilung.

Bereits ab 19. August ist das Lokal geschlossen, so Thomas Schimpfle, Brauerei-Chef und Inhaber der Zech-Stuben. „Die genauen Beweggründe für diesen Schritt kennen wir nicht. Gerüchte, dass die Brauerei die Pacht deutlich angehoben hätte, müssen wir klar von uns weisen.“ Im Gegenteil, die monatliche Pacht von 2000 Euro sei in der fast zweijährigen Zusammenarbeit nie erhöht worden. Die ersten 3,5 Monate gewährte die Brauerei laut Schimpfle eine Art „Starthilfe“, es sei gar keine Pacht verlangt worden. Der Brauerei-Chef weiter: „Für die Nachfolge stehen wir mit zwei erfahrenen Gastronomen in intensivem Kontakt. Einen Vertragsabschluss hat es noch nicht gegeben. Demzufolge bleiben die Zech-Stuben vorerst geschlossen.“

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Biergarten wurde umgestaltet

Schimpfle hat die Zech-Stuben 2001 gekauft. Nach aufwändigen Renovierungsarbeiten wurde die Gaststätte mit Biergarten verpachtet, auch der Biergarten wurde neu gestaltet. Zuletzt war nun Laura Hebenstiel für den gastronomischen Betrieb verantwortlich. Hebenstiel wollte sich auf Nachfrage unserer Zeitung jedoch nicht zu den aktuellen Vorgängen äußern.

Ein Blick in den Marktboten Zusmarshausen der vergangenen Woche verrät mehr über ihre berufliche Zukunft: Hier bedankt sich Laura Hebenstiel mit Team in einer Anzeige bei allen Gästen für die schöne Zeit in den Zech-Stuben. Laura Hebenstiel verkündet darin auch, dass sie als Wirtin weitermachen wird. Ab April 2014 übernimmt sie demnach das Bräustüble in Ustersbach. Der genaue Eröffnungstermin werde noch bekannt gegeben.

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20Fischach_B%c3%bccherei.tif

Bücherei mit Siegel ausgezeichnet

ad__web-mobil-starterpaket-099@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Die schnellsten Lokalnachrichten - live,aktuell und multimedial.
Alle Online-Inhalte auf allen Endgeräten zu jeder Zeit, mtl. kündbar.
Damit sind Sie daheim und im Büro immer auf dem Laufenden.

Zum Web & Mobil Starterpaket