Newsticker

Fast ganz Österreich und große Teile Italiens sind nun Corona-Risikogebiete

SerieTeil 7

18.04.2020

Ablenken und ausmisten

Die drei Mitarbeiterinnen der Diedorfer Buchecke empfehlen die Eberhofer-Krimis und Wimmelbücher –

Selten war so viel Zeit zum Lesen wie in diesen Wochen, doch noch haben Buchläden und Büchereien aufgrund des Coronavirus geschlossen. Susanna Bischof, Regina Boltner-Glaß und Sabine Schwemmer von der Buchecke Diedorf geben Tipps für Bücher, die bei Kindern und Erwachsenen Langeweile und Trübsinn vertreiben

Welche Bücher würden Sie empfehlen, die Leser in diesen schwierigen Zeiten zum Lachen bringen können?

Da sind zum Beispiel die Eberhofer-Krimis von Rita Falk zu empfehlen, das sind humorvolle Krimis, die leicht zu lesen sind. Auch „Der Löwe büllt“ – der Titel stimmt so – von Tommy Jaud ist ein lustiger Roman zum Schmunzeln.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Was sind Ihre Buchempfehlungen für Kinder bis und ab sechs Jahren?

Bereits Kinder ab zwei Jahren können sich mit den Wimmelbüchern von Rotraut Susanne Berner ewig beschäftigen. Für alle kleinen Stöckesammler ist „Fuchs sucht Abenteuer“ von Herwig Holzmann sehr zu empfehlen. Für die etwas Größeren ist „Zippel“ von Axel Rühle gut geeignet, das geht auch gut zum Vorlesen mit kleineren Geschwistern. Die „Wieso, weshalb, warum“-Reihe mit Tiptoi-Stift ist auch super, wenn Mama und Papa in der Telefonkonferenz sind und sich die Kinder eine Zeit lang selber beschäftigen müssen. Für Kinder ab 12 ist „Ich wär dann bereit fürs Happy End“ von Nora Miedler guter Lesestoff: Das Buch ist eine witzige Liebesgeschichte, die in einem Internat spielt – was will man mehr? Für Kinder sind jetzt auch Hörbücher oder das „Tonie“-System eine tolle Alternative, da können sie nebenher malen, basteln oder bauen.

Welche Bücher empfehlen Sie für Erwachsene in solchen Zeiten der Krise?

Positiv sehen: Jetzt hat man mal Zeit, den Kleiderschrank auszumisten! Dabei hilft „Das Kleiderschrank-Projekt“ von Anuschka Rees. Außerdem sind heitere Romane, Liebesgeschichten und leichte Krimis eine gute Wahl, oder alles, was von der momentanen Situation ein bisschen ablenkt. Da ist zum Beispiel „Das Herzenhören“ von Jan-Philipp Sendker, zu empfehlen, das tut der Seele gut. Oder auch gute Sachbücher wie „Eine kurze Geschichte der Menschheit“ von Yuval Noah Harari: Das ist anspruchsvolle Literatur, die man jetzt in Ruhe genießen kann.

Was sind empfehlenswerte Hörbücher, um Langeweile zu vertreiben?

Die „Känguru-Chroniken“ von Mark-Uwe Kling sind sehr empfehlenswert und das Hörbuch ist so super. Wenn man mit allen CDs fertig ist, einfach wieder von vorne anfangen! Auch die Romane von Rita Falk, gelesen von Christian Tramitz, sind eine tolle Ablenkung, sehr witzig, spannend und es gibt viele Folgen.

Welches Buch liegt gerade auf Ihrem Nachttisch?

Wir lesen gerade den „Rückwärtswalzer“ von Vera Kaiser. Das ist ein Lieblingsbuch! Es ist ein tiefgründiges Roadmovie, das für alle Leser geeignet und sehr besonders und humorvoll geschrieben ist.

Boltner-Glaß: Bei mir ist es „Die Spiegelreisende“ von Christelle Dabos. Das ist sehr besondere Fantasy, ich habe Bilder von einer Mischung aus Steam-Punk und den Filmen von Hayao Miyazaki vor Augen!

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren