1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Abschied vom Ferienprogramm

Freizeit

05.07.2019

Abschied vom Ferienprogramm

Viele Jahre waren Bürgermeisterin Silvia Kugelmann und Dirk Pelzeter für das Ferienprogramm in Kutzenhausen verantwortlich.
Bild: Siegfried P. Rupprecht

Seit gut 20 Jahren gibt es Kutzenhausen Angebote für den Urlaub daheim. Für die Macher ist es das letzte Mal

Bürgermeisterin Silvia Kugelmann, Koordinator Dirk Pelzeter und sein Team haben auch heuer wieder ein Ferienprogramm auf die Beine gestellt. „Wir haben viel Herzblut investiert“, betonen sie. Dennoch liegt Wehmut in ihren Worten. Es ist nämlich für beide das letzte Programm, das sie organisieren.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

Seit 1998 gibt es für die daheimgebliebenen Schüler in Kutzenhausen ein Sommerferienprogramm. Pelzeter kümmert sich um die Angebote seit rund einem Jahrzehnt, davon die letzten vier Jahre als Koordinator, Silvia Kugelmann gar von Anfang an.

Zusammen haben sie viel organisiert, damit bei den Teilnehmern erst gar keine Langweile aufkommt: Ausflüge, Kurse, Sportliches, Kreatives. Dabei haben sie den Kindern so manche interessante und unvergessliche Momente beschert wie Ponyreiten, Gruselwanderung oder die Besuche einer Trainingseinheit des FC Bayern München und in Filmstudios. Im Mittelpunkt habe stets das Miteinander gestanden und eine umfassende Betreuung, erklärt Pelzeter.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Grund für Kugelmanns Abschied ist ihre letzte Amtsperiode als Rathauschefin. Sie verzichtet auf eine neue Kandidatur und richtet sich beruflich neu aus. Bei Dirk Pelzeter ist es ein bisschen Solidarität mit der scheidenden Gemeindechefin. „Kommunalpolitisch werden die Karten neu gemischt“, sagt er. Hinzu kommt aber auch eine Portion Frustration. „Gerne hätte ich mir beim Ferienprogramm eine höhere Anzahl an Veranstaltungen gewünscht“, sagt er. Aber es werde immer schwieriger, Ehrenamtliche und Vereine zum Mitmachen zu gewinnen. „Die Zahl der Fordernden oder der Motzer wird dagegen größer“, bedauert er. Auf der anderen Seite würden die Ansprüche - meist von jenen, die nichts zum Gelingen des Ferienprogramms beitragen - immer mehr wachsen.

Viele haben sich überhaupt gewundert, warum Dirk Pelzeter, der keine Familie und Kinder hat, dieses Projekt viele Jahre so engagiert betrieben habe. „Es hat mir einfach riesig Spaß gemacht“, gesteht er. Ja, jetzt beim letzten Ferienprogramm sei schon etwas Wehmut dabei, ergänzt Pelzeter. Letztlich überwiege aber doch die Freude. „Es war schön, viele glückliche Kinder und deren leuchtende Augen gesehen zu haben.“ Ihm sei die Aufgabe als Ferienprogramm-Koordinator stets eine Ehre gewesen.

Insgesamt neun Veranstaltungen bietet das kommende Ferienprogramm. Gestartet wird am 31. Juli mit dem Yogaletes-Kurs für Kids, ein Ausgleich-Fitnessprogramm aus Pilates und Yoga für mehr Leichtigkeit im Leben. Zielgenauigkeit ist beim Bogenschießen in Agawang (5. August) notwendig. Spurensuchen, Wege finden, Pflanzen entdecken, Tiere beobachten - das alles wartet auf die am 6. August im Wald stromernden Pfadfinder. Das Programm am 7. August beantwortet bei der Besichtigung der Tierklinik in Gessertshausen die Frage, was passiert, wenn ein Tier zum Arzt muss. Am 9. August wird im Freibad Kutzenhausen in einer individuellen Schwimmstunde für die Abzeichen Seepferdchen und Jugend-Bronze geübt. Beim kreativen Malen am 17. August kann jeder die Wände der Gemeindebücherei bunter gestalten.

Sportlich geht es wieder am 30. August zu. Dann können die Daheimgebliebenen an einem Schnuppertraining im Bereich Selbstverteidigung teilnehmen. Architekten und Baumeister sind dagegen am 5. September gesucht. Das „Bildarium“ stellt im Raiffeisengebäude 11000 farbige Bauklötze zur Verfügung. Damit kann man bauen, spielen, inszenieren und am Schluss sein Werk zur Erinnerung fotografieren.

Finale ist am 7. September. Dann gibt es für die ganze Familie zum Ferienende einen Kinoabend. Für Popcorn ist natürlich gesorgt. Der Filmtitel ist allerdings eine Überraschung.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren