1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Abschiedsparty für die Radl-Chefinnen

Vereinsleben

06.09.2018

Abschiedsparty für die Radl-Chefinnen

Abschied bei den Radlerinnen in Zusmarshausen: (von links) Edith Graf, Anschi Herner, Anni Hartmann, Brigitte Demharter, Waltraud Wiedemann und Marion Wehrmann. <b>Foto: Frauenbund</b>
Bild: Frauenbund

Organisatorinnen hören beim Katholischen Frauenbund auf

Zusmarshausen Eine Abschiedsparty gab es bei den Radlerinnen des Katholischen Frauenbunds Zusmarshausen: Ihre langjährigen Leiterinnen Anschi Herner und Waltraud Wiedemann sagten Lebwohl.

Seit 1995 bereitete Anschi Herner aus Gabelbachergreut die mehrtägigen Radreisen der Frauen vor, die über die Alpen bis fast zum Gardasee führten oder im Norden, der Spree folgend, nach Berlin. Begleitet wurde die „Vorfahrerin“ Anschi in den ersten Jahren von Margit Zott aus Zusmarshausen. Seit zwanzig Jahren stand ihr Waltraud Wiedemann aus Wörleschwang bei der Planung helfend zur Seite.

Fast 40 Frauen, darunter viele ehemalige Radlerinnen, waren zur Abschiedsfeier gekommen. Dankesworte gab es auch von Anni Hartmann, der Vorsitzenden des Vereins. Sie erinnerte daran, wie die Radtouren des KDFB vor fast dreißig Jahren als Familienausflüge der Mütter mit ihren jugendlichen Kindern begannen, damals als Radreisen um den Chiemsee oder am Main entlang.

„Ungewiss bleibt, ob es im nächsten Jahr eine Fortsetzung der Radtouren geben wird“, gab sie zu bedenken. Organisiert hatten die Abschieds- und Dankesfeier Edith Graf, Brigitte Demharter und Marion Wermann. (AL)

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren