Newsticker
Impfkommission-Empfehlung: Astrazeneca-Impfstoff nur für unter 65-Jährige
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Abtauchen in die Märchenwelt in Neusäß

Neusäss

27.11.2020

Abtauchen in die Märchenwelt in Neusäß

Etwas weihnachtlich soll die Stadt schon sein: In der Remboldstraße in Neusäß wird die Beleuchtung quer über die Straße aufgehängt.
Bild: Marcus Merk

Plus Die meisten Weihnachtsmärkte sind im Augsburger Land abgesagt. In Neusäß soll es zumindest eine kleine Form des Ersatzes geben.

Trotz der neuen strengeren Corona-Regeln wollen die Stadt Neusäß und die Aktionsgemeinschaft etwas vorweihnachtliche Stimmung für die Bürger aufkommen lassen: Die Märchenweihnacht mit den zehn mechanisch betriebenen Stationen rund ums Rathaus und Ägidiuspark ab Samstag, 28. November, solle auf jeden Fall stattfinden, so die Sprecherin der Stadt Michaela Axtner. Es gebe keine Essens- und Getränkebuden.

Ob am zweiten Adventswochenende wie geplant die Adventsinseln mit dem Handwerkermarkt ebenfalls über die Bühne gehen werden, sei noch offen. Hier wartet die Stadt auf eine Stellungnahme des Landratsamts, nachdem aus München die neuen Vorschriften für den Freistaat im Lockdown bekanntgegeben wurden. Der Bereich rund um Remboldstraße wurde aber schon einmal weihnachtlich mit Sternen und anderer Dekoration geschmückt.

Mit Maske auf dem Märchenspaziergang durch Neusäß

Der Märchenspaziergang findet ab dem ersten Adventswochenende in Zusammenarbeit mit der Aktionsgemeinschaft Neusäß, ein Zusammenschluss von Gewerbetreibenden, statt. Da das Angebot allein aus Hütten und Schaufenstern besteht, sehe hier die Stadt keine Probleme mit der Hygiene, so Axtner weiter. „Da geht man ja nur daran vorbei.“ Die Stadt bittet die Besucher, Maske zu tragen und sich an die geltenden Abstandsregeln zu halten und zu warten, wenn schon jemand anderes vor einer Märchendarstellung steht.

Zehn Stationen mit Geschichten der Gebrüder Grimm laden zu einem Spaziergang durch Alt-Neusäß ein. In Schaufenstern und Weihnachtsbuden erzählen die liebevoll vom Atelier Fleschutz gestalteten und mechanisch betriebenen Szenen Geschichten für Kinder und Erwachsene. Begleitend hierzu können alle Kinder an der Rätsel-Rallye teilnehmen und sich auf eine kleine Belohnung freuen. Die Fragen zur Rallye können auf der Homepage unter www.neusaess.de/maerchenweihnacht heruntergeladen und ausgedruckt werden.

Bei der Kirche St. Ägidius in Neusäß steht das Nikolaus-Postamt.
Bild: Marcus Merk

Die Öffnungszeiten der Märchenweihnacht sind wie folgt: Täglich vom 28. November bis 10. Januar, 11 bis 18 Uhr (außer 24. und 31. Dezember). Folgende Märchen der Gebrüder Grimm werden dargestellt: Der gestiefelte Kater; Der Wolf und die sieben Geißlein; Rumpelstilzchen; Rapunzel; Schneewittchen; Das tapfere Schneiderlein; Dornröschen; Rotkäppchen; Der Froschkönig; Hänsel und Gretel.

Post an den Nikolaus senden

Die Kinder aus Neusäß sollen außerdem auf eine lieb gewordene Tradition nicht verzichten müssen. Die Mädchen und Buben können ihre Wünsche an den Nikolaus in den eigens dafür aufgestellten Briefkasten werfen. Das Nikolaus-Postamt steht bei der Kirche St. Ägidius. Zu den bisherigen Planungen der Märchenweihnacht in Neusäß gehört auch die beliebte lebendige Krippe.

Lesen Sie dazu auch:

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren