Newsticker

Corona-Neuinfektionen mit 23.449 Fällen leicht über Vorwochenniveau
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Applaus von Weltmeister Philipp Lahm

Ustersbach

22.11.2017

Applaus von Weltmeister Philipp Lahm

Der frühere Kapitän der Nationalmannschaft, Philipp Lahm (Zweiter von rechts), zeichnete gemeinsam mit dem BFV-Präsidenten Rainer Koch (links) und dem Augsburger BFV-Kreisehrenamtsbeauftragten Till Hofmann (rechts) Markus Kohler vom TSV Ustersbach aus. 
Bild: Foto: Philipp Schmatloch/BFV

Ex-Starkicker würdigt das Engagement des Ustersbacher Platzwarts

Markus Kohler kann sich nicht daran erinnern, wann er zum letzten Mal so viel Mineralwasser getrunken hat. Und eigentlich sei das auch gar nicht seine Welt, die er am vergangenen Samstag erlebt hat, bekannte der 38-Jährige. Doch am vergangenen Samstag stand er mit 23 weiteren Siegern aus allen bayerischen Fußballkreisen im Mittelpunkt. Die Bühne war im Münchner GOP Varieté-Theater auch für Kohler bereitet, obwohl er doch viel lieber die beiden Spiel- und Trainingsfelder des TSV Ustersbach mäht. Seinem Engagement ist es auch zu verdanken, dass sein Heimatverein bei der Installierung einer Platzberegnungsanlage viel Geld gespart hat (wir berichteten).

Jetzt also die Belohnung vom Bayerischen Fußball-Verband (BFV) für diese Anstrengungen, der seit über 20 Jahren die Ehrenamtlichen in den rund 4400 Fußballvereinen im Freistaat ehrt. Bereits zu Beginn der mehrstündigen Veranstaltung geht Kohlers Puls hoch. Im Foyer werden letzte Anweisungen gegeben, wie in einigen Augenblicken alle 24 Ehrenamtspreisträger 2017 einlaufen müssen, damit das alles nach was aussieht: Zwei Frauen setzen sich in die untere Reihe in die Mitte. Der große Rest der Ausgezeichneten sind Männer und sitzen oder stehen drumherum. Das geladene Publikum klatscht kräftig, als „die Besten der Besten im Ehrenamt“ (BFV-Präsident Rainer Koch) auflaufen.

Abgang der Gewürdigten. Aber noch nicht das Ende der aufregenden Momente für Markus Kohler. Denn da oben auf der Bühne wartet später einer auf ihn, den man nicht jeden Tag trifft: Philipp Lahm, Spielführer der Weltmeister-Mannschaft von 2014 und langjähriger Kapitän des FC Bayern München, ist in diesem Jahr der prominente Gast des BFV. Ein Volltreffer, wie sich herausstellen sollte: An Lahm ist nichts Aufgesetzes, Überhebliches. Er begrüßt die Ehrenamtspreisträger mit ausgesuchter Freundlichkeit, schüttelt Hände, stellt sich zu Fotos, überreicht Urkunden, legt seinen Arm auf den Rücken des anderen – wie bei einer Fußballmannschaft, die sich nach einem gewonnenen Spiel zum Gruppenfoto aufstellt.

Und Kohler erfährt, wie die mitgereiste Unterstützung des TSV Ustersbach (Vorsitzender Albert Völk, Vereinseheramtsbeauftragter Leonhard Wiedemann) viel aus dem Privatleben des nicht mehr aktiven Fußballstars, der mit Interviews an sich sehr zurückhaltend ist. Am Samstag hat er eine Ausnahme gemacht, hat von seiner Heimatverbundenheit, von bewegenden Momenten in seinem Fußballerleben und von seinen Anfängen im FT Gern erzählt – einem Klub, bei dem Opa, Vater und Onkel gekickt haben und bei dem Mutter Daniela bis heute die Jugendleiterin ist.

Die Ustersbacher waren sich einig: Es war ein besonderer Tag für die dreiköpfige Delegation aus dem Landkreis Augsburg. Das Bild mit Philipp Lahm wird einen Ehrenplatz bekommen. Mit seinen Kumpels hat Markus Kohler nach all den Reden, Danksagungen und Fotos noch kräftig gefeiert.

Etwa ein Dutzend Ustersbacher sind in die bayerische Landeshauptstadt gekommen. Zusammen haben sie sich die überzeugende Vorstellung im Freistaat-Derby des FC Bayern München gegen den FC Augsburg angeschaut – irgendwo in einer Sportsbar am Münchner Marienplatz und ohne Philipp Lahm. (AZ)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren