Newsticker

Carneval in Rio fällt wegen Corona-Pandemie aus

Politik

21.03.2015

Auf Metz folgt Metz

Die neue CSU-Führungsriege in Leitershofen: (von links) JU-Vorsitzender Nikolai Gaulocher, Alfred Merkle, Michael Smischek, Robert Joas, Johannes Metz, Daniela Spuhler, Hermann Stadler, Edeltraud Spuhler, Gunda Schwinn, Bürgermeister Paul Metz und Dieter Fischer.
Bild: Ingrid Strohmayr

Bei der CSU in Leitershofen ist der Bruder des Bürgermeisters neuer Ortschef

Einen Wechsel an der Spitze gibt es beim CSU-Ortsverband Leitershofen. Bei der Jahreshauptversammlung wählten die CSU-Mitglieder eine neue Führungsriege. In seinem Jahresrückblick blickte der Vorsitzende und Bürgermeister Paul Metz auf ein ereignisreiches, von der Kommunal- und Europawahl geprägtes Jahr zurück. Es sollte sein letztes als Vorsitzender des Ortsvereins sein.

Er betonte: „Nach zehn Jahren Vorstand ist es mir eine Freude, die Verantwortung an ein engagiertes Team weitergeben zu dürfen.“ Aufgrund seiner beruflichen Verpflichtungen als Bürgermeister wolle er sich nun aus dem Amt des Ortsvorsitzenden zurückziehen. „Hinter uns liegen Jahre intensiver Arbeit. In dieser Zeit haben wir wichtige Projekte wie das Ortszentrum Leitershofen, Kinderbetreuung, Spielplätze und Ortsentwicklung beraten, begleitet und realisiert“, so Metz.

Bei den Wahlen wurde Johannes Metz, 45, Bruder des Bürgermeisters, zum neuen Vorsitzenden gewählt. Ihm stehen als Stellvertreter Daniela Spuhler, Michael Smischek und Amtsvorgänger Paul Metz zur Seite. Neuer Schriftführer ist Robert Joas, das Amt des Schatzmeisters bleibt bei Dieter Fischer. Zu Beisitzern wurden Edeltraud Spuhler, Klaus Beran, Christian Rombach, Thomas Kroder, Anton Revier, Alfred Merkle, Markus Beck und Daniela Niedermair (neu) gewählt. Die Kasse wird durch Gunda Schwinn und Hermann Stadler geprüft. (inst)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren