1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Auf die gute Mischung kommt’s in Biberbach an

Biberbach

03.09.2018

Auf die gute Mischung kommt’s in Biberbach an

Trotz des schlechten Wetters nutzten die Besucher des Biberbacher Heilig-Kreuz-Marktes die Gelegenheit zum Bummeln. 

Die Besucher kommen trotz schlechten Wetters nach Biberbach. Ursprünglich hatte dieser Termin eine ganz besondere Bedeutung.

Ursprünglich als Versorgungsmarkt für die Pilgerströme zum Patroziniumsfest „Kreuzerhöhung“ der Wallfahrtskirche entstanden, ist er nun am ersten Septemberwochenende zu einem festen Bestandteil im Terminkalender der Marktgemeinde geworden, der Heilig-Kreuz-Markt in Biberbach. Auch in diesem Jahr boten mehr als 90 Fieranten Ihre Produkte an.

Beidseitig der Raiffeisenstraße reihte sich Stand und Stand. Von Spielzeug über Textilien bis hin zu Käse, Obst und Gewürzen reichte das Angebot. Lautstarke Werbung für den „besten Hobel der Welt“ oder modische Lederwaren zum Schnäppchenpreis drangen ans Ohr der Marktbesucher. Einige Händler können sich zwischenzeitlich schon über Stammkundschaft in Biberbach freuen.

Gaumenfreuden beim „Schwäbischen Spezialitätenabend“

Eine besonders lange Verweildauer der Kunden auf dem Markt ist wohl auch dem umfassenden kulinarischen Angebot geschuldet. Bereits am Vorabend öffnete das örtliche Blasorchester (BOB) die Tore der Hitzlerhalle. Hier wurden beim „Schwäbischen Spezialitätenabend“, liebevoll von den Einheimischen „Spätzlefest“ genannt, nicht nur Gaumenfreuden wie „Saures Lüngerl“ oder „Flädlesuppe“ serviert, sondern die Musiker unter der Leitung von Andreas Vogt unterhielten mit Blasmusik vom feinsten.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Weiter ging es am Sonntag um 6 Uhr mit einem Fierantenfrühstück und auf dem Feuerwehrplatz servierte der Sportclub Biberbach ab 10 Uhr im Festzelt Weißwürste. Auch für ein gepflegtes Mittagessen sorgten die beiden Ortsvereine, ebenso wie für Leckereinen zur Kaffeezeit. Die Kolpingsfamilie lud zudem zu „Rahmfleck“ frisch aus dem Backofen ein, die Eisenbrechtshofer Schützen grillten Würste und die Freiwillige Feuerwehr aus diesem Ortsteil hatte ihre Weizenbar aufgebaut.

Selbstgemachtes für soziale Projekte

Das ehrenamtliche Engagement der Biberbacher Bürger machte auch in diesem Jahr den Unterschied aus. So präsentierte eine kleines einheimisches Unternehmen Backöfen, sogar auf Rädern, der Ugandaverein verkaufte Selbstgemachtes für soziale Projekte in Afrika und auch die Kindertageseinrichtung zeigte Präsens mit einer Tombola. Ebenfalls aktiv waren heimische Kunsthandwerker, die kleine Kostbarkeiten aus Eisen und Ton anboten und der Imkereiverein mit einer reichhaltigen Palette von Naturprodukten aus Honig und Bienenwachs.

Die örtlichen Gewerbetreibenden, auch der Dorfladen, öffneten ihre Ladengeschäfte und in der Rathausstraße wurde auf dem Flohmarkt eine kleine bunte Mischung feilgeboten. Zudem war wieder für einige Unterhaltungsmöglichkeiten gesorgt. So drehte sich nicht nur ein Kinderkarussell, sondern auch Hüpfburgen, ein Bungee-Trampolin und als neue Attraktion Walking Waterballs. Mit dabei im Marktgeschehen auch die“ Ape-Bar“ des Landratsamtes Augsburg mit alkoholfreien Cocktails und der Promotion Truck von Erdgas Schwaben mit vielen Informationen rund um Gesundheit und Energie.

Das Jugendvorstandsteam des SCB bietet zudem Kinder und Jugendlichen schon seit Jahren immer ein attraktives Event an, diesmal eine Riesenrutsche einschließlich Kletterwand. Komplettiert wurde die „Aktivzone“ beim Bauhof noch durch Teakwondo-Vorführungen auf der Wiese und Kinderschminken.

Nachdem die Besucher zunächst am Morgen bei Nieselregen erst eher verhalten durch die Budenstraße bummelten, nahm das Gedränge im Laufe des Vormittags zunehmend zu. Als der Regen aufgehört hatte, herrschte geradezu ideales Marktwetter, das alle Altersstufen zu einer Erkundung des Heilig-Kreuz-Marktes einlud, sodass Marktreferent Jürgen Klein am Abend ein sehr zufriedenes Resümee ziehen konnte.

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
MMA_03937.jpg
Landkreis Augsburg

Unterstützung für Erzieherinnen

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden