1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Auftakt für die Holzwinkel-Musikschule

Altenmünster-Hennhofen

26.01.2018

Auftakt für die Holzwinkel-Musikschule

Das Führungsteam der Holzwinkel-Musikschule stellt sich vor: (von oben) Viktor Noack (Schatzmeister), Stefanie Eser (Beisitzerin), Johannes Kapfer (Beisitzer), Ruth Leutenmayr (Beisitzerin), Markus Mayr (Schriftführer), Markus Strohwasser (Beisitzer), Jasmin Berchtold (2. Vorsitzende), Sara Bunk (Beisitzerin) und Florian Mair (Vorsitzender).
Bild: Michaela Krämer

Vier Gemeinden arbeiten ab sofort bei der Instrumental-Ausbildung zusammen. Wer den neuen Verein leitet und wann der Musikunterricht beginnen soll.

Nun ist es amtlich: Durch die Unterschriften der Mitglieder ist nun der Verein „Musikschule Holzwinkel und Altenmünster“ gegründet worden. Bis es allerdings mit der Musikschule losgehen kann, wird es noch ein paar Takte dauern.

Die Gründungsversammlung fand am Mittwochabend im Gemeinschaftshaus Hennhofen statt. Beteiligt sind die vier Gemeinden Welden, Altenmünster, Adelsried und Bonstetten, die alle zum Entwicklungsforum Holzwinkel (ILE) gehören. „ILE macht’s möglich“, sagte Anton Gleich, Bürgermeister von Bonstetten und gleichzeitig Vorsitzender des Entwicklungsfeldes IV im Entwicklungsforum. Gleich blickte auf die Entstehung der Musikschule zurück. „Mit dieser Idee haben wir uns bereits 2015 befasst“, berichtete er. „Aber nur durch die Zusammenarbeit von vier Gemeinden kann ein Projekt wie die Musikschule tatsächlich realisiert werden.“

58 Mitglieder allein am Gründungsabend gewonnen

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Vorübergehend stand das Projekt auf der Kippe, denn Heretsried und Emersacker wollten doch nicht mitmachen (wir berichteten). Doch die verbliebenen Gemeinden kamen zu dem Schluss: Es geht auch zu viert. Nun wurde nicht nur der Verein gegründet, sondern auch ein Vorstand unter dem Vorsitz von Florian Mair gewählt. Bereits am Gründungsabend konnten schon 58 Mitglieder gewonnen werden. Ein guter Start, wie Wolfgang Greth, Geschäftsführer des Verbands Bayerischer Sing- und Musikschulen, betonte. Der Mitgliedsbeitrag beträgt 25 Euro jährlich.

Im Herbst soll es mit dem Musikunterricht losgehen. „Bis dahin hat der gewählte Vorstand genug zu tun“, betonte Greth. Mit einem dezentralen Unterricht in verschiedenen Schulen, Kitas und anderen Einrichtungen müssen die Schüler dann keine weiten Wege mehr in Kauf nehmen. Der Unterricht soll in Räumen abgehalten werden, die die Gemeinden vor Ort zur Verfügung stellen. Angeboten werden sollen verschiedene Instrumente, aber auch Gesang und musikalische Früherziehung.

Die musikalische Ausbildung auf eine breite Basis stellen

Den Kindern und Jugendlichen, aber auch älteren musikbegeisterten Menschen der beteiligten Gemeinden soll ein niveauvoller Musikunterricht ermöglicht werden, der gleichzeitig auch für alle Interessierten und Eltern finanzierbar ist, hieß es in der Versammlung. Die staatlich bezuschusste Musikschule wird künftig das breite und umfangreiche Spektrum an Lehr- und Lernmöglichkeiten und Begabtenförderung gleichermaßen abdecken. Die Sorge, dass eine Konkurrenz zu bestehenden Einrichtungen wie Musikvereinen bestünde, konnten die ILE-Macher im Vorfeld größtenteils aus dem Weg räumen. Es gehe darum, die musikalische Ausbildung auf eine breite Basis zu stellen, die Musikschule solle ein ergänzendes Angebot zu dem der Musikvereine sein. Es soll damit auch den Nachwuchssorgen entgegen getreten werden, die einige Blasmusikvereine haben.

Bernhard Walter, Bürgermeister von Altenmünster und Zweiter Vorsitzender des Enwicklungsforums, bat alle, sich für die Musikschule einzusetzen: „Mit der Musikschule können wir die Lebensqualität in den Gemeinden ein Stück weiterentwickeln. Die Chance ist groß, zu einem guten Ergebnis zu kommen.“

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
_WYS1998.jpg
Landkreis Augsburg

Verkehrszeichen mit Hakenkreuzen besprüht

ad__starterpaket@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Die schnellsten Lokalnachrichten - live,aktuell und multimedial.
Alle Online-Inhalte auf allen Endgeräten zu jeder Zeit, mtl. kündbar.
Damit sind Sie daheim und im Büro immer auf dem Laufenden.

Zum Web & Mobil Starterpaket