Newsticker

Staatsregierung mahnt: Corona-Regeln gelten auch für Nikolaus
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Aufwind bei der Tennisabteilung in Steppach

16.02.2018

Aufwind bei der Tennisabteilung in Steppach

Das Team der Tennis-Abteilung beim TSV Steppach: (von links) Jugendwart Michael Sönning, Sportwart Klaus Probst, TSV-Vorstand Tobias Wiesner, Abteilungsvorstand Kurt Klöckner, Kassenwart Dieter Werner und Technischer Leiter Christian Stock.
Bild: Klaus Probst

TSV freut sich über mehrere neue Nachwuchsspieler

Frischer Wind weht in der Tennisabteilung des TSV Steppach. Auslöser dieses „Tennisbooms“ war der Kontakt von Abteilungsvorstand Kurt Klöckner zum Tennistrainer Michael Sönning und Co-Trainer Sebastian Probst, die den Schwerpunkt ihrer Trainingsarbeit auf den TSV Steppach verlagert haben.

Ein Tenniscamp mit der Grundschule Steppach und viele Kontakte führten zu einem sichtbaren Mitgliederzuwachs von über 20 neuen Tenniskindern in der Abteilung des TSV Steppach. Unterstützt wurde diese Entwicklung durch den Mannschaftswechsel der ersten und zweiten Herrenmannschaft vom TC Aystetten zum TSV Steppach. Die Herrenmannschaft konnte 2017 von der Kreisklasse II in die Kreisklasse I aufsteigen und wird 2018 verstärkt durch zwei neue Spieler für den TSV Steppach in der Kreisklasse I antreten und sicherlich ein ernst zu nehmender Gegner in dieser Liga sein. Diese Entwicklung und der gute Kontakt zu Kurt Klöckner haben Klaus Probst dazu motiviert, seine langjährige Erfahrung in der Vorstandsarbeit in die Tennisabteilung einzubringen. Ein Herren- und ein Seniorenturnier sollen die Aufmerksamkeit der Augsburger Tennisspieler auf die sportliche Entwicklung in Steppach lenken.

Abteilung will ein Damenteam aufbauen

Die am Sandberg in Steppach gelegene Vierfeldanlage mit eigenem Klubhaus ist die Basis für weitere sportliche Aktivitäten. Zusätzlich zu zwei Jugendmannschaften und zwei Herrenmannschaften soll die Entwicklung einer Damenmannschaft in Angriff genommen werden.

Der Kontakt zu den Nachbarvereinen soll gepflegt werden, um durch Kooperationen die sportliche Attraktivität westlich von Augsburg zu stärken. (AL)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren