1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Augsburger Baubranche boomt

Wirtschaft

16.05.2013

Augsburger Baubranche boomt

Augsburger Häuslebauer fleißig bei der Arbeit - noch nie wurden in der Region so viele Häuser fertiggestellt wie 2012. (Symboldbild)
Bild: Silvio Wyszengrad

Im Landkreis Augsburg hat die Zahl der bezugsfertigen Häuser im Jahr 2012 um über 70 Prozent zugenommen. Bayernweit ging's dagegen bergab.

Der Häuslebau liegt weiter im Trend. Im Landkreis Augsburg wurden im vergangenen Jahr so viele Wohnhäuser gebaut wie schon lange nicht mehr. Während bayernweit die Zahl der fertiggestellten Ein- und Zweifamilienhäuser um 2,8 beziehungsweise 7,5 Prozent zurückging, stieg im Landkreis Augsburg die Zahl der Bauherren, die ihr neues Traumhaus beziehen konnten, rasant. Die Zahl der entsprechenden Neubauten legte gegenüber dem Vorjahr um 74,5 Prozent zu. Insgesamt 545 Ein- und 29 Zweifamilienhäuser wurden hier bezugsfertig, gegenüber 308 Ein- und 21 Zweifamilienhäusern im Vorjahr.

Baubranche boomt in der Region

Diese und weitere Zahlen des Statistischen Landesamtes für das Augsburger Land belegen: Auf dem Bau brummt das Geschäft, die Maurer legen die Kelle schier nicht mehr aus der Hand und Handwerker sind schwer zu bekommen (wir berichteten). Insgesamt wurden im Kreis fast 800 Wohnungen fertiggestellt, wurden neue Wohngebäude im Wert von fast 200 Millionen Euro genehmigt. Unter den 900 Wohnbauprojekten waren die Einfamilienhäuser der am häufigsten vertretene Typus.

Dort entwickelten sich die hiesigen Zahlen in den vergangenen fünf Jahren folgendermaßen: Im Jahr 2008 konnten 371 Häuser bezogen werden, im Jahr darauf dann 308 Einfamilienhäuser. Im Jahr 2010 zogen 237 Baufamilien in ihre Domizile, ein Jahr später 308 und vergangenes Jahr erfüllte sich der Haustraum nun für 545 Familien.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Statistik zum Häuserbau: Bayernweites Bau-Tief

Bayernweit erhielt der Eigenheimbau, der in den beiden vorangegangenen Jahren wieder leicht gewachsen war, im Jahr 2012 einen Dämpfer: Nach Zahlen des Landesamtes für Statistik wurden übers Jahr hinweg 16540 Einfamilienhäuser bezugsfertig, 2,8 Prozent weniger als im Vorjahr. Zweifamilienhäuser wurden 1656 fertiggestellt, rund 7,5 Prozent weniger. In den 1990er-Jahren wurden jährlich noch rund 30000 Ein- und Zweifamilienhäuser gebaut, im Spitzenjahr 2000 sogar knapp 35000. Das Jahr 2009 markiert das bislang enttäuschendste Jahr für die Branche: Nur 14570 Häuser mit ein bis zwei Wohnungen wurden damals gebaut.

Bayerische Bauherren setzen auf Ziegelbauweise - Fertighäuser unbeliebt

In Bayern bevorzugen die Bauherren massive Ziegelbauweise. So ist Ziegelstein, mit deutlichem Abstand vor Holz und Porenbeton, der vorrangig verwendete Baustoff bei immerhin 11270 Ein- und Zweifamilienhäusern. Das Fertighaus spielt weiterhin nur eine untergeordnete Rolle: Von allen rund 18000 Ein- und Zweifamilienhäusern im Freistaat entstand nach Angaben der Statistiker jedes Sechste im Fertigteilbau.

Die Bauherren heizen meist mit Gas

Bei der Heizenergie setzen die Bauherren bayernweit derzeit primär auf Gas, gefolgt von Umweltthermie (Luft/Wasser) und Holz, sekundär ergänzt durch den Energieträger Holz sowie Solarthermie. (zds)

Was in der Krise gekauft wird: Gummibärchen
9 Bilder
Was in der Krise gekauft wird
Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
MMA_03669.jpg
Verkehr

Carsharing, Rad-Schnellweg & Co.: Was ersetzt in der Zukunft das herkömmliche Auto?

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser neuer Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen