Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit externen Inhalten, personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Einwilligung: Durch das Klicken des "Akzeptieren und weiter"-Buttons stimmen Sie der Verarbeitung der auf Ihrem Gerät bzw. Ihrer Endeinrichtung gespeicherten Daten wie z.B. persönlichen Identifikatoren oder IP-Adressen für die beschriebenen Verarbeitungszwecke gem. § 25 Abs. 1 TTDSG sowie Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO durch uns und unsere bis zu 220 Partner zu. Darüber hinaus nehmen Sie Kenntnis davon, dass mit ihrer Einwilligung ihre Daten auch in Staaten außerhalb der EU mit einem niedrigeren Datenschutz-Niveau verarbeitet werden können.

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Externe Inhalte: Zur Ergänzung unserer redaktionellen Texte, nutzen wir in unseren Angeboten externe Inhalte und Dienste Dritter („Embeds“) wie interaktive Grafiken, Videos oder Podcasts. Die Anbieter, von denen wir diese externen Inhalten und Dienste beziehen, können ggf. Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten.

Verarbeitungszwecke: Personalisierte Werbung mit Profilbildung, externe Inhalte anzeigen, Optimierung des Angebots (Nutzungsanalyse, Marktforschung, A/B-Testing, Inhaltsempfehlungen), technisch erforderliche Cookies oder vergleichbare Technologien. Die Verarbeitungszwecke für unsere Partner sind insbesondere:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌
Newsticker
Militärexperte Masala: "Alles spricht dafür, dass die Russen den Damm gesprengt haben"
  1. Startseite
  2. Augsburg Land
  3. Augsburger Land: Wegen Corona: Die Weihnachtsmärkte im Kreis Augsburg stehen auf der Kippe

Augsburger Land
31.08.2020

Wegen Corona: Die Weihnachtsmärkte im Kreis Augsburg stehen auf der Kippe

Der Weihnachtsmarkt in Oberschönenfeld gilt als einer der schönsten im Landkreis. Ob er in diesem Jahr stattfinden kann, ist unsicher. Die Veranstalter arbeiten derzeit an einem Konzept.

Plus Corona stellt auch die Pläne in der Adventszeit auf den Kopf. Die meisten Veranstalter sind noch unsicher. In gewohnter Form wird es heuer wohl keine Märkte geben.

Abstand, Maske, Desinfektion – diese Regeln kennen wir mittlerweile alle. Noch unklar ist allerdings, ob durch Auflagen wie diese heuer auch die Christkindlesmärkte im Landkreis stattfinden können. Wie das Landratsamt mitteilt, könne man darüber frühestens im November verbindliche Aussagen treffen. Schon jetzt bereiten sich einige Veranstalter allerdings auf die Weihnachtssaison vor. Während die einen ein Konzept für den Fall der Fälle erstellen, sind andere weniger zuversichtlich.

Konzept für den Weihnachtsmarkt in Oberschönenfeld

  • Oberschönenfeld Ob der Weihnachtsmarkt in Oberschönenfeld stattfindet, wird im Oktober entschieden, erklärt Rebecca Hollmann, Sprecherin des Bezirks Schwaben. Würde man den Markt nach den derzeitigen Regeln durchführen, müssten zum Beispiel zusätzliche Sicherheitskräfte eingestellt werden. Außerdem müsste ein Großteil des Rahmenprogramms, wie etwa das gemeinsame Singen und die museumspädagogischen Angebote für Kinder in den Innenräumen nicht stattfinden. Hollmann: „Natürlich würde aktuell auch die Maskenpflicht gelten, sofern der Mindestabstand nicht eingehalten werden kann.“ Mann werde die Entwicklungen der Pandemie in den kommenden Wochen beobachten und dann im Hinblick auf die Vorgaben der Staatsregierung eine Entscheidung treffen.

Eine Alternative für den Weihnachtsmarkt in Neusäß?

  • Neusäß “Zum Leid aller können wir gerade nur auf Sicht fahren“, sagt Veronika Wanninger, Leiterin des Kulturbüros in Neusäß. Noch zeigt sie sich zuversichtlich. Wanninger: „Idealerweise kann im Dezember ein coronagerechter Weihnachtsmarkt in Neusäß stattfinden.“ Man stelle sich allerdings darauf ein, eine Alternative in der Schublade haben zu müssen.
Die Lämmchen in der lebenden Krippe waren vor allem für die Kinder ein Höhepunkt beim Neusässer Weihnachtsmarkt. 
Foto: Marcus Merk (Archivfoto)
  • Gersthofen Der Gersthofer Weihnachtsmarkt ist einer der Wackelkandidaten. Aus Sicht von Mitorganisator Stefan Springer, könnte der Markt unter Auflagen stattfinden. Beschlossen sei das aber noch nicht. Klar sei aber schon jetzt, dass die Eislauffläche vor dem City-Center sicher nicht aufgebaut werden kann.

Wird der Engerlmarkt in Thierhaupten 2020 stattfinden?

  • Thierhaupten Beliebt ist jedes Jahr auch der Engerlmarkt am Kloster Thierhaupten. Ob er stattfinden kann, soll bei einer der kommenden Gemeinderatssitzungen entschieden werden, sagt Organisatorin Sabine Haag.
  • Zusmarshausen Rudolf Demharter kann sich nicht erinnern, dass der Weihnachtsmarkt in Zusmarshausen in den vergangenen 40 Jahren einmal ausfiel. Doch heuer sieht alles danach aus. „Wir haben uns noch nicht entschieden, aber es sieht nicht gut aus“, sagt der Mitorganisator des Markts. Der Platz hinter der Kirche sei zu klein, um Abstandsregeln einzuhalten. Derzeit überlege man sich, ob und in welcher Form ein Alternativprogramm stattfinden kann. Auch Bürgermeister Bernhard Uhl rät davon ab, den Markt in gewohnter Form stattfinden zu lassen. Normalerweise werden die Einnahmen durch den Weihnachtsmarkt gespendet.

In Schwabmünchen und Königsbrunn gibt es noch keinen Beschluss zum Weihnachtsmarkt

  • Schwabmünchen Die Planungen zum Markt in Schwabmünchen laufen bereits. Man ist jedoch auch darauf vorbereitet, dass neue Corona-Regeln diesen einen Strich durch die Rechnung machen könnten, sagt Stadt-Aktiv-Managerin Alexandra Wilbert. Da der Markt ehrenamtlich organisiert wird, ist sie skeptisch, dass man sich an Corona-Auflagen halten könne. Es sieht also nicht gut aus für den Weihnachtsmarkt in Schwabmünchen.
  • Königsbrunn Gleiches gilt für den Markt in Königsbrunn. Ob er stattfinden kann, ist noch nicht beschlossen. „Wenn, dann wird er auf jeden Fall anders“, erklärt eine Sprecherin des Ordnungsamtes der Stadt.

Lesen Sie dazu auch den Kommentar: Hoffen auf Alternativen zu den Weihnachtsmärkten 2020

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.