Newsticker
RKI meldet 17.855 Neuinfektionen, Inzidenz steigt auf 129
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Aus Kommunionkindern werden nun Ministranten

Nordendorf/Westendorf

16.01.2021

Aus Kommunionkindern werden nun Ministranten

Wechsel bei den Ministranten von St. Georg Westendorf: Aus Westendorf und den Filialen Kühlenthal, Ostendorf und Waltershofen haben Franziska Gump, Evelyn Hartmann, Eleonora Hartmann, Maike Fischer, Moritz Friedl, Carolin Friedl, Moritz Groer, Elias Köstner, Katharina Pröll, Vincent Reißner, Leonhard Hagl, Lena Haydn und Cornelia von Kobyletzki ihren Dienst als Ministranten beendet. Kaplan Sanoj und die Betreuer Franziska Linse und Maximilian Schmid begrüßten Antonia Böhm, Simon Debnar, Hanna Höchstätter, Sarah Meierhold, Simon Rossmann und Alma Stuhler in der Ministrantenschar.
Foto: Stefan Binger

Die Pfarreiengemeinschaft Nordendorf-Westendorf nimmt zwölf neue Ministranten auf. 22 werden aus ihrem Dienst verabschiedet.

Am vergangenen Wochenende wurden am Fest der Taufe des Herrn insgesamt 22 Ministrantinnen und Ministranten aus ihrem Dienst in der Pfarreiengemeinschaft Nordendorf-Westendorf verabschiedet. In fünf Gottesdiensten in Allmannshofen, Ehingen, Ellgau, Nordendorf und Westendorf, die von den Jugendlichen textlich gestaltet wurden, nahm die Gemeinschaft gleichzeitig zwölf Jungen und Mädchen in die Schar der Ministranten auf.

Wechsel bei den Ministranten von Christkönig Nordendorf: Die langjährigen Ober-Ministranten Maria Kirschenmann, Jakob Grundgeir, Maximilian Rasig und Julia Maschke haben ihren aktiven Ministrantendienst beendet. Ministrantenmama Martina Schmidt-Dima und Pfarrer Norman begrüßten Jonas Dir und Florian Pollaschek.
Foto: Eduard Kirschenmann

Die Ministranten übernehmen besondere Aufgaben und assistieren dem Priester in der Liturgie. Die aktuellen Umstände machen es ihnen allerdings nicht leicht. „Jetzt zählt zu unseren Aufgaben, nicht nur Brot und Wein zum Altar zu bringen oder zu läuten, sondern auch das Händedesinfizieren vor, während und nach der Heiligen Messe“, so eine aktive Ministrantin. Zeitweise waren keine Ministranten beim Gottesdienst erlaubt, jetzt tragen alle einen Mund-Nasenschutz, beim Ein- und Auszug und während der Heiligen Messe wird auf den Abstand geachtet.

Gemeinsame Aktionen trotz der Corona-Bedingungen

Viele gemeinsame Aktionen und die regelmäßigen Gruppenstunden mussten im vergangenen Jahr abgesagt werden. Trotzdem waren die „Minis“ aktiv und haben sich tolle Aktionen – natürlich unter Beachtung des gültigen Hygienekonzepts – einfallen lassen: Im Sommer gab es einen gemeinsamen Jugendgottesdienst in der Pfarreiengemeinschaft, es wurden Loungemöbel aus Paletten gefertigt und es gab die Möglichkeit, sich an einer Schnitzeljagd und einem PG-Quiz zu beteiligen. Als Treffen auch in Kleingruppen nicht mehr möglich waren, konnten die Minis zu Hause Christbaumschmuck basteln und ihn bei einem Spaziergang an den Christbaum vor der Kirche hängen.

Wechsel bei den Ministranten von St. Ulrich in Ellgau: Elias Ecker und Daniel Häusler wurden verabschiedet, neu dabei sind Kilian Stemmer und Ludwig Leichtle. Es freuen sich Kaplan Sanoj, Ministrantenbetreuer David Monfroy und Mesnerin Simone Götzfried.
Foto: Rosmarie Gumpp

Kaplan Sanoj, der für die Betreuung der Ministranten verantwortlich ist, freute sich mit Kaplan Solomon und Pfarrer Norman D’Souza, dem Leiter der Pfarreiengemeinschaft, dass es trotz der schwierigen Umstände Zuwachs gibt.

Wechsel bei den Ministranten von St. Laurentius Ehingen: Fabian Belli, Marie Ostermeier, Laurenz und Veronika Sedlacek sind aus ihrem Dienst verabschiedet worden. Verstärkung bekommen die Ministranten von Sophia Kukula, die von Kaplan Solomon begrüßt wurde.
Foto: Melanie Liepert

Alle neuen Ministranten wurden einzeln aufgerufen, gesegnet und in ihren Dienst berufen. Als äußeres Zeichen erhielt jeder ein Kreuz, das bei den Diensten über dem Ministrantengewand getragen wird.

Abschied von Ministranten nach Jahren gewissenhaften Dienstes

Am Ende der Gottesdienste wurden die Ministranten, die teilweise bis zu 15 Jahre im Dienst waren, verabschiedet.

Eine Neuaufnahme gibt es bei den Ministranten in St. Nikolaus Allmannshofen: Kaplan Sanoj, Ministrantenbetreuerin Maria Hammerl und Mesnerin Stefanie Meitinger freuen sich über die neue Ministrantin Elisabeth Schwenk.
Foto: Gudrun Stiglmeir

Als Anerkennung und Dank erhielt jeder ein Geschenk der Pfarrei. Kaplan Sanoj bedankte sich für die jahrelange Treue sowie den gewissenhaften Dienst und wünscht sich, dass sich die ehemaligen Ministranten vielleicht in einer anderen Aufgabe, wie zum Beispiel im Pfarrgemeinderat oder als Lektoren, sehen.

Lesen Sie auch:


Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren