1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Ausgefallenes gefällt dem Publikum

Konzert

10.04.2019

Ausgefallenes gefällt dem Publikum

Peter Seufert am Saxofon begeisterte zusammen mit den Ehinger Musikanten das Publikum.
Bild: Monika Matzner

Ehinger Musikanten spielen Filmmusik, Walzer und Fanfaren

„Ausgefallene Melodien, die Ihnen gefallen werden“ hatten die Ehinger Musikanten als Motto für ihr Frühjahrskonzert gewählt. Sie sollten recht behalten. In der Kirchberghalle in Allmannshofen präsentierten sie unter der Leitung ihres Dirigenten Thomas Nieberle dem Publikum ein breit gefächertes Programm.

Der Konzertabend, moderiert von Klaus Leser, bot anspruchsvolle Blasmusik in verschiedenen Facetten und ausgezeichnete Solo-Beiträge. Als Ehrengäste wurden Bezirksdirigent Gerhard Kratzer und Bezirksjugendleiter Manfred Wagner begrüßt.

Vorsitzender Matthias Matzka hob den Stellenwert der Nachwuchsarbeit hervor und Vor- und Jugendorchester bewiesen eindrucksvoll, dass diese auf nahrhaften Boden fällt. Die jüngsten Musiker, etliche von ihnen zum ersten Mal auf der Bühne, präsentierten unter anderem den Marsch „Cadets on Parade“ sowie den Hit „Dont‘t worry, be happy“. Anschließend hatte das Jugendorchester (Leitung Christopher Mann) einen souveränen Auftritt mit „Striving“ und „Pirats of the Caribbean“. Bei „Skyfall“ und „Halleluja“ glänzte die 17-jährige Sängerin Annkathrin Ronecker mit ihrer Stimme und erhob sich über das Jugendorchester, das den Melodienbogen formte. Einige der Jungmusiker hatten bereits am Vormittag einen Auftritt geschafft: die D1-Prüfung. Julia Belli, Paula Keßler, Rebekka Kratzer (mit Auszeichnung „sehr gut“), Jonas Havelka, Simon Klein und Laurenz Sedlacek wurden dem Publikum vorgestellt und ernteten reichlich Applaus für ihre Leistung.

Die Stammkapelle eröffnete ihr Programm mit dem festlichen Werk „Fanfare – The Benefaction from Sky and Mother Earth“. Es gab auch einen musikalischen Zeitsprung in die 1980er-Jahre mit „The Blues- Brothers-Revue“. Mit Spannung erwartet wurde der Auftritt von Peter Seufert vom Polizeiorchester Bayern. Seine Saxofon-Soli in den Stücken Moon-River (Breakfast bei Tiffany) und Prince‘ „Purple Rain“ besaßen unglaubliche Intensität und Ausdrucksstärke. Erst nach mehreren Zugaben konnten Orchester und Solist die Bühne verlassen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren